Die neue Staffel beschäftigt sich mit bestialischen Kinder-Serienmorden in Atlanta in den 80ern.

Wer die erste Staffel "Mindhunter" auf Netflix hart gesuchtet hat, hat sicher eine Art Stoßgebet an Gott und das FBI für die Erfindung des Profiling gerichtet. Denn die fiktive Serie beruht auf wahren Fällen von Serienmorden und - Vergewaltigungen in Amerika und fokussiert sich auf die erste Ermittler-Einheit, die etabliert hat, dass wir Straftäter, die in Reihe töten, anders betrachten und analysieren müssen als Affekttäter. Und die Gesellschaft damit zu einem sichereren Ort gemacht hat.

Regisseur David Fincher hat die Zuschauer in den zehn schaurigen, wie meisterhaften Folgen der ersten Staffel an die Grenzen getrieben, sie das Fürchten gelehrt und das Verstehen von den dunkelsten und kränksten Seiten der menschlichen Psyche. Fincher kennt, liebt und kann solche schwer verdaulichen Themen, die die Nerven strapazieren und vor Spannung schmerzen. Schließlich hat er uns auch andere clevere Psycho-Thriller und Gewalt-Schocker wie "Sieben", "Fight Club" und "Gone Girl – Das perfekte Opfer" geliefert. True-Crime-Fans kommen also auf ihre Kosten.

>> Warum ich gerade "Mindhunter" suchte und du an dieser Serie nicht vorbeikommst

Ein riesiges Problem hatte die Serie nach Ende der ersten Staffel aber: Sie ist bereits vor zwei Jahren auf dem Streaming-Dienst gelaufen. Trotz Verzückungsschreien von Kritikern und bettelnden Hardcore-Fans, die weiter in die Untiefen dieser sonstigen Schattenwelt abtauchen wollten, kam seit 2017 keine neue Episode und lange wurde geheim gehalten, ob es überhaupt eine Fortsetzung geben wird. Eine Ewigkeit in Zeiten, in denen neue Staffeln und Spin-offs von Erfolgsserien geballert werden wie Knall-Konfetti. Die zweite Staffel ist inzwischen zur verrückten Freude vieler Fans zwar offiziell bestätigt worden, aber bisher leider ohne Startdatum. Zwischendurch gab es in unser aller Lieblingsgerüchteküche Reddit zwar Spekulationen, dass die neue Staffel "nicht vor Herbst 2019" gezeigt wird.

Jetzt könnte Produzentin Charlize Theron, ihrerseits ein Superstar sowie bekennend begeistert von der Serie, das wahre Startdatum der zweiten Staffel "Mindhunter" verraten haben! In einem Talk plaudert sie aus, dass "Staffel zwei im August" komme, und: "Es ist tiefsinnig, düster … es ist wundervoll". Ab Spätsommer könnten also neue Szenen für schlaflose Nächte sorgen. Eine offizielle Bestätigung von Netflix steht zwar noch aus – aber ey, wir finden, die Wartezeit darf langsam ein Ende haben. Und zwei Jahre für die Produktion sind genug Zeit für mehr hochqualitätiges Schaudern.

>> Frauenmörder Fritz Honka: Warum ich "Der Goldene Handschuh" nicht ausgehalten habe

>> Weiß man jetzt, wer Jack the Ripper wirklich war?

Quelle: Noizz.de