„Umwerfend, aber jetzt habe ich an jeder Ecke Angst, dass der Tod lauert!“

Das schreibt eine Zuschauerin auf Twitter, nachdem sie sich, wie so viele, am Wochenende die neue Netflix-Serie „Russian Doll“ aka „Matrjoschka“ reingezogen hat. Andere User schwärmen, nach „Orange is the New Black“ sei die Mini-Serie ihr neuer Favorit. Ein Star aus der OTNB steht nämlich im Mittelpunkt!

Natasha Lyonne spielt die junge, zynische, schlagfertige Nadia, die an ihrem 36. Geburtstag feiert, vögelt – und stirbt. Und fortan immer wieder den selben Tag erlebt, weil sie in einer Art Todesspirale feststeckt.

Was folgt ist eine Geschichte mit vibes von „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „Freaky Friday“, aber laut Fans der Serie sind die acht Folgen „düsterer, emotionaler, tiefgründiger“.

Ich habe die erste Folge auch angefangen, war aber so gar nicht gefesselt. Irgendwie ist alles, was passiert, widersprüchlich oder belanglos. Die Protagonistin ist neurotisch as fuck und trägt ihre Möchtegern-„Mir ist eh alles egal“-Attitüde zur Schau, was mich schnell nervt. Ein gefühlt fünf Minuten zäher Dialog – in unseren schnellen Zeiten wirkt das ewig – über ihren verschwundenen Kater Oatmeal strapaziert meinen Geduldsfaden. Ich schalte also ab und die Serie aus, bevor die erste Episode endet.

Als ich am Montag wieder aus der Netflix-Versenkung auftauche, staune ich darüber, dass ich anscheinend vom einem anderen Stern komme. Denn „Russian Doll“ aka „Matrjoschka“ mutiert gerade zum Streaming-Liebling – auf Social Media ist es DIE Empfehlung.

>> Auch in unserer NOIZZ-Facebook-GruppeSüchtig nach Seriengeht „Matrjoschka“ gerade steil. Steig' du gerne hier mit ein in die Diskussion. <<

Also habe ich mal recherchiert und zusammen getragen, warum die Serie gerade so gehypt wird.

1. Natasha Lyonne als Nadia ist die Anti-Heldin unserer Generation

2. Der Nostalgie-Faktor ist groß

3. Der Cast ist divers

4. Der Look Statement-Struwelpeter-Look von Nadia

5. Natasha Lyonne ist Drehbuchautorin, Hauptrolle, Regisseurin und Produzentin

6. Story und Staffelfinale sind ein Mindfuck wie bei „Bandersnatch“

>> Für diese „Bandersnatch“-Routen entscheiden sich die meisten Zuschauer

>> Bei diesen Netflix-Filmen kannst du die Handlung mitentscheiden – wie bei „Bandersnatch“

7. Der Ohrwurm-Titelsong „Gotta Get Up“ von Harry Nillson in Dauerschleife

8. Der ikonische Kater Oatmeal

9. Die Tabu-Themen Drogen-Missbrauch, Kindheits-Trauma, Magersucht und Selbstmord werden gebrochen

>> Das sind die beliebtesten Serien Deutschlands – die wir völlig unterschätzt haben

>> „How I Met Your Mother“ zeigt, wie sich unsere Handys in 10 Jahren verändert haben

Quelle: Noizz.de