… und 15 weitere berühmte Kindergeschichten!

Da hat Netflix einen ganz schönen Fisch ans Land gezogen. Der US-Streaming-Dienst hat einen Deal mit der Roald Dahl Story Company abgeschlossen.

Das Unternehmen verwaltet die Marken- und Urheberrechte des berühmten Autors Roald Dahl – der unter anderem die Bücher zu „Charlie und die Schokoladenfabrik“, „Matilda“ und „Der fantastische Mr. Fox“ schrieb, die später zu Kino-Hits wurden. Aus 16 seiner Geschichten sollen nun animierte Netflix-Serien entstehen. Das kündigte der Streaming-Riese in einem Trailer an.

>> Wenn 12 Tonnen Schokolade die Autobahn fluten

In der Ankündigung von Netflix heißt es, man wolle dem „Geist und Ton von Dahl“ treu bleiben. Allerdings plane man an einem fantasievollen Geschichtenuniversum, das über die Bücher hinausgeht.

Dahls Witwe, Felicity Dahl, zeigt sich von der Kooperation begeistert: „Unsere Mission, die ausgesprochen hoch ist, besteht darin, dass so viele Kinder wie möglich auf der ganzen Welt die einzigartige Magie und positive Botschaft von Roald Dahls Geschichten erfahren.“ Die Partnerschaft mit Netflix sei ein wichtiger Schritt, um dies möglich zu machen und ist ein unglaublich spannendes neues Kapitel für die Roald Dahl Story Company. Sie wisse, Roald wäre ebenfalls begeistert.

Diese Dahl-Geschichten werden von Netflix zur Serie gemacht:

  • „Charlie und die Schokoladenfabrik“
  • „Matilda“
  • „The BFG“
  • „Die Zwicks stehen Kopf“
  • „Das riesengroße Krokodil“
  • „Die Giraffe, der Peli und ich“
  • „Das Konrädchen bei den Klitzekleinen“
  • „Der Zauberfinger“
  • „Charlie und der große gläserne Fahrstuhl“
  • „Das Wundermittel“
  • „Dirty Beasts“
  • „Reimtopf“
  • „Ottos Geheimnis“
  • „Boy - Schönes und Schreckliches aus meiner Kinderzeit“
  • „Im Alleingang. Meine Erlebnisse in der Fremde“
  • „Ich sehe was, was du nicht siehst“

Quelle: Noizz.de