Sie waren erst 32 Jahre alt.

Ein schwarzer Tag für alle Reality-TV-Fans: Die Zwillingsbrüder Bill Smith und Joe Smith, Stars der britischen Reality-Show "My Big Fat Gypsy Wedding" sind tot. Die beiden sind am Samstag in der englischen Grafschaft Kent tot aufgefunden worden, berichteten mehrere Medien. Die Brüder waren 32.

Zwar ist die Todesursache noch nicht bestätigt. Ihre Leichen wurden jedoch an einer Landstraße in der Nähe einer Farm im ländlichen Sevenoaks, entdeckt. Sie sollen aufgehängt an einem Baum gefunden worden sein. Es wird vermutet, dass sie sich bei einem gemeinsamen Selbstmord das Leben nahmen.

Die beiden hatten bis zu ihrem Tod in der Landschaftsgärtnerei ihres Onkels gearbeitet. Co-Stars, Freunde und Familie zeigten sich in den sozialen Medien bestürzt über den Tod der beiden Brüder.

"My Big Fat Gypsy Wedding" war eine Doku-Soap und wurde 2010 erstmals auf dem britischen Sender Channel 4 und 2011 auf dem US-amerikanischen Kanal TLC ausgestrahlt. Die Sendung endete 2015. Sie drehte sich um das Leben und die Traditionen mehrerer Familien irischer Abstammung, die sich auf große Hochzeiten vorbereiteten. Hier ist ein alter Trailer der Sendung:

Hier bekommst du umgehend Hilfe, wenn du selbst betroffen bist

NOIZZ berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn du selbst depressiv bist, Suizid-Gedanken hast, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst du Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

>> K-Pop und der Ruhm: Suizide zeigen Schattenseiten der Branche

>> Wieso die Mitglieder der K-Pop-Band "BTS" bald Wehrdienst leisten müssen

>> Krasses Video zeigt: In Neukölln herrscht an Silvester "Krieg"

Quelle: Noizz.de