Noch mehr Motorrad-Gang-Intrigen!

Für alle, die es noch nicht wussten: "Sons of Anarchy", die Serie über einen fiktiven Motorradclub, ist inspiriert vom Shakespeare-Klassiker "Hamlet". Dass das mit den Intrigen einer Motorrad-Gang natürlich bestens zusammenpasst, hat Serienmacher Kurt Sutter bestens bewiesen. Vier Jahre nach dem Ende der Kult-Serie legte er mit "Mayans M.C." nach – der Spin-off erzählt die Geschichte weiter.

>> Vielleicht gibt es bald ein "Sons of Anarchy"-Prequel

Nachdem Sutter mehrmals sarkastische Seitenhieben in die Serie einbaute, unter anderem gegen die Disney Studios – der Mutterkonzern von FX, auf dem "Mayans M.C. in den USA läuft – und der ein oder anderen kuriosen Situation am Set – Details nennt keiner –, hat sich der Sender von ihm als Showrunner getrennt. Verzichten will man wohl aber auf die Biker-Serien nicht. Deswegen kündigte FX nun eine dritte Staffel an.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Neuer Showrunner ist nun Elgin James, der sich bestens im Kosmos der Serie auskennt – von Beginn an wirkte er an der Serie als Drehbuchschreiber mit. Ein genauer Starttermin für die Staffel steht noch nicht fest, wahrscheinlich ist Herbst 2020. Also in genau einem Jahr.

>> "Stranger Things": Das wissen wir über die 4. Staffel!

  • Quelle:
  • Noizz.de