Endlich ein bisschen Horror in der deutschen Serienlandschaft. Mit "Hausen" startet schon bald ein Sky Original mit ordentlich Gruselfaktor. Wovor wir uns hier fürchten? Vor einem alles verschlingenden Plattenbau. Klingt erstmal komisch, Trailer und Cast sind aber schonmal vielversprechend. Wir haben alle Infos "Hausen" für dich zusammen gesucht.

"Heute Nacht ist im Haus ein Baby verschwunden, keiner weiß, was mit ihr passiert ist, aber ich höre es – immer wieder." Baby-Schreie ertönen, Szenen dunkler Räume wechseln sich ab, ein tropfender Wasserhahn, eine Familie sitzt beim Abendessen – über ihren Köpfen färbt sich die Decke schwarz, als würde sich ein Pilz durchs ganze Haus fressen.

Der Trailer zur neuen Horror-Serie "Hausen", ein Sky Original, soll wie mit dem Vorschlaghammer von Anfang an suggerieren: Hier wird's gruselig, hier stimmt was nicht. Und – to be honest – uns hat der Horror direkt gepackt, auch wenn er relativ platt daher kommt. Deshalb findest du hier jetzt alle Infos zur Serie, die schon bad auf Sky startet.

Ist "Hausen" die erste Horror-Serie aus Deutschland, die durch die Decke geht?

So richtig viele Aushängeschilder in Sachen Serien-Horror hat Deutschland ja nun wirklich nicht. Auf einen Banger à la "American Horror Story" warten wir seit Ewigkeiten vergeblich. Kann "Hausen" einen Fuß in die Grusel-Tür setzen? Man wird's sehen.

Die Storyline gefällt schonmal: "Nach dem Tod seiner Mutter zieht der 16-jährige Juri mit seinem Vater Jaschek in einen heruntergekommenen Plattenbau am Rand der Stadt. Während der Vater versucht, als Hausmeister des störanfälligen Gebäudes eine neue Existenz für sich und seinen Sohn aufzubauen, realisiert Juri nach und nach, dass unbemerkt von den Bewohnern noch etwas anderes in den dunklen Korridoren haust: ein böses Wesen, das in die marode Bausubstanz eingedrungen ist", heißt es in der offiziellen Serien-Beschreibung von Sky. Horror im Plattenbau, das gab's so auch noch nicht.

>> Neues Horror-Highlight: Grusel-Streifen "Host" findet ausschließlich auf Zoom statt

Der "Hausen"-Cast klingt vielversprechend!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Juri wird gespielt von Tristan Göbel – "Fack ju Göhte 3", "Der Goldene Handschuh"
  • Vater Jaschek wird gespielt von Charly Hübner – "Lindenberg! Mach dein Ding", "Polizeiruf 110"
  • Kater wird gespielt von Alexander Scheer – "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache"

Außerdem im Cast: Lilith Stangenberg, Daniel Sträßer, Eva Weißenborn, Béla Gabor Lenz, Andrea Guo

Serien-Start, Folgen und Spielzeit von "Hausen"

"Hausen" läuft ab dem 29. Oktober auf Sky Atlantic. Es soll täglich zwei neue Episoden geben – bis am 1. November dann alle Folgen auf einmal zu streamen sind. Wer nicht so lange warten und direkt bingen möchte: Die ganze erste Staffel gibt es bei Sky Ticket und Sky Q schon ab dem 29. zu sehen.

Die erste Staffel kommt mit acht Folgen à 60 Minuten daher.

In diesem Haus stimmt etwas nicht – Szene auf dem Trailer zu "Hausen"

Der Trailer zu "Hausen": Horror-Elemente bis zum Abwinken. Hier kannst du ihn dir anschauen:

Wir müssen gestehen, bei manchen Szenen und Horror-Elementen kriecht ein kleiner Zweifel in uns hoch, ob "Hausen" statt supergenialem Grusel am Ende doch unverdaulichen Möchtegern-Horror serviert. Puppenköpfen, die sich von Geisterhand drehen, Menschen, die in Backöfen verschwinden, blutig zerschnittene Gesichter – die Macher der Serie haben in jedem Fall auf die Horror-Tube gedrückt, was die Effekte angeht. Ob es sich dabei um Hascherei handelt, werden wir wohl erst erfahren, wenn "Hausen" endlich an den Start geht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

lsk

Quelle: Noizz.de