Die Crain-Familie kommt nicht zurück.

Schon im Oktober deutete The Haunting of Hill House-Regisseur Mike Flanagan an, dass die zweite Staffel des Spuk-Spektakels einen ganz neuen Anstrich bekommen würde. Offiziell hat es jetzt Netflix höchstpersönlich gemacht. In einem Statement verrät der Streamingdienst auch den brandneuen Titel der Serie.

In der ersten Staffel des Horror-Hits aus dreht sich alles um die Familie Crain und deren Kindheitshaus, das sie über Jahrzehnte hinweg heimsucht. Staffel zwei wird sich auf ganz neue Charaktere und eine neue Storyline fokussieren. Wer und was genau passiert bleibt vorerst allerdings das Geheimnis des Streaming-Riesens. Fest steht aber: Das Ganze wird unter dem Titel The Haunting of Bly Manor laufen.

>> Hat „Haunting of Hill House“ doch kein Happy End?

Für eingefleischte Fans der Serie dürfte diese News keine große Überraschung sein. Warum die Geschichte der Crains zu Ende ist, beschrieb Flanagan vor wenigen Monaten gegenüber Entertainment Weekly so: „Ich habe das Gefühl, die Crains haben genug durchgemacht und wir haben sie am Ende genau so hinterlassen, wie wir sie alle in Erinnerung behalten wollen.“ Er und sein Team hätten mit Cliffhangern und anderen Ideen herumgespielt, aber am Ende hätten die Autoren, der Cast und alle anderen das Gefühl gehabt, die Geschichte benötigte eine gewisse Art von Abschluss. „Wir sind glücklich, dass wir das Buch der Familie geschlossen haben.“

>> „Haunting Hill House“-Star spielt Loverin in Stalker-Serie „You“

Übrigens: Mike Flanagan und Producer Trevor Macy haben im Zuge der Staffel-Erweiterung einen TV-Deal über mehrere Jahre mit Netflix geschlossen. Das hört sich doch ganz danach an, als könnten wir uns auf mehr als eine weitere Staffel freuen.

Den horrorhaften Trailer zur ersten Staffel kannst du dir hier nochmal reinziehen:

Quelle: Noizz.de