Wie gut, dass sich Streaming-Dienste bisher noch nicht gegenseitig stoppen können.

Hach, das Internet. Ich liebe es. Eine Gruppe Christen hat eine Petition gestartet, dass Netflix die Amazon-Serie "Good Omens" stoppen soll. Laut der Petition würde die Serie Gott verspotten, der dazu noch von einer Frau gesprochen wird ...

>> Christen wollen Amazon-Serie stoppen – und wenden sich an Netflix

Zwar haben sie den Fehler bereits in ihrer Petition behoben, aber weder Netflix noch Amazon haben sich die Möglichkeit nehmen lassen, sich darüber lustig zu machen.

"Okay, wir versprechen, dass wir keine neuen Folgen machen werden", schreibt der englische Netflix-Account auf Twitter offensichtlich ironisch.

Auch der Amazon-Prime-Account ist auf die Sache angesprungen: "Hey Netflix, wir canceln 'Stranger Things', wenn ihr 'Good Omen' cancelt", schreibt die Konkurrenz. Bereits davor hatte Amazon Prime mit den Worten "Unser herzliches Beileid für euren Verlust, Netflix" auf Twitter über die Verwechslung in der Petition gescherzt.

>> Yesflix ist der neue Streamingdienst von Bibel TV – und frei von Sünden

Aktuell (24. Juni) hat die Petition 20.000 Unterschriften bekommen, aber den Reaktionen nach zu urteilen, wird weder Netflix noch Amazon die Serie in der nahen Zukunft stoppen.

Schaust du dir "Good Omens" an? Diskutiere mit uns in unserer Facebook-Gruppe Süchtig nach Serien und werde Teil unserer Community!

Quelle: Noizz.de