Tagelang wurde nach Naya Rivera gesucht, nachdem ihr vierjähriger Sohn auf einem ausgeliehenen Boot alleine aufgefunden wurde. Dann die Gewissheit: Die Leiche des "Glee"-Stars konnte geborgen werden. Autopsie und Polizei-Statement zeichnen einen tragischen Unfall.

Nach dem Fund der Leiche von Schauspielerin Naya Rivera in einem See in Kalifornien haben sich die Ermittler zur Todesursache geäußert. Der "Glee"-Star sei ertrunken, man gehe von einem Unfall aus, hieß es in einem Tweet des zuständigen Sheriffs in der Nacht zu Mittwoch. Der Körper sei geröntgt, eine Autopsie durchgeführt worden. Es gebe keine Hinweise auf Drogen- oder Alkoholeinfluss. Ein toxikologischer Test stehe noch aus. Die Identität Riveras sei durch eine Untersuchung der Zähne bestätigt worden, hieß es weiter.

Naya Rivera und Sohn Josey Hollis Dorsey auf dem roten Teppich des "The Lego Movie 2" 2019 in Westwood, Kalifornien

>> "Glee"-Star Naya Rivera ist tot: Leiche im See gefunden

Es sollte ein Bootsausflug mit ihrem Sohn werden

Die 33-Jährige hatte nach Angaben der Polizei vor einer Woche ein Boot gemietet, um mit ihrem kleinen Sohn im Lake Piru nordwestlich von Los Angeles schwimmen zu gehen. Stunden später fanden Insassen eines anderen Bootes den Vierjährigen alleine schlafend an Bord, von der Mutter fehlte jede Spur. Danach suchten Rettungskräfte unter anderem mit Tauchern, Drohnen, Booten und Hubschraubern nach dem TV-Star, zunächst ohne Erfolg. Am Montag wurde dann die Leiche entdeckt.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Sie nahm ihre letzte Energie zusammen, um ihren Sohn wieder auf das Boot zu bringen"

Auf einer Pressekonferenz am Montagnachmittag berichtete Polizist Bill Ayub, was Nayas Sohn Josey den Behörden über den Unfall erzählte. Die Beamten hätten dem Gespräch mit dem Vierjährigen entnommen, dass er und Naya irgendwann während ihrer Reise zusammen im See schwammen. Josey beschrieb, wie Naya ihm half, von hinten auf das Deck zu steigen. "Die Theorie ist, dass das Boot anfing zu treiben, weil es nicht verankert war – und dass sie genug Energie aufbrachte, um ihren Sohn wieder auf das Boot zu bringen, aber nicht genug, um sich selbst zu retten", so Ayub weiter, wie "People" berichtet.

Lake Piru in Kalifornien

Naya Rivera feierte ihren Durchbruch in der Serie "Glee"

In der populären Fernsehserie "Glee" (2009-2015) spielte die in Kalifornien geborene Rivera die zickige und intrigante Cheerleaderin Santana Lopez, die sich in eine Mitschülerin verliebt, aber ihre Gefühle hinter Biestigkeit und Arroganz verbirgt.

[Text zusammen mit: dpa]

Quelle: Noizz.de