Errätst du, welche Stadt sich hinter Dorne und Königsmund verbirgt?

Das Finale von "Game of Thrones" naht. In der Nacht von Sonntag auf Montag wird bereits die dritte Folge der achten und somit letzten Staffel ausgestrahlt. Winter is coming? Von wegen – der Winter ist schon längst da und mit ihm die weißen Wanderer. Wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzt, bleibt offen. Fest steht, dass die sieben Königlande selbst nach einer ultimativen Schlacht weiter bestehen bleiben. Denn "hometogo" hat neun GoT-Reiseziele rausgesucht, die man tatsächlich besuchen kann:

1. King’s Landing (Königsmund) – Dubrovnik, Kroatien

Welche Stadt steckt wirklich hinter dem Drehort von "Game of Thrones"?

Die Hauptstadt der Sieben Königslande, King’s Landing oder auch Königsmund, liegt an der Ostküste von Westeros und ist die Heimat der Königsfamilie Baratheon und Lannister. Der größte Teil von King’s Landing wurde in Dubrovnik gefilmt und zog damit unzählige Touristen in die kroatische Stadt. Es gibt sogar einen "Game of Thrones"-Fanshop, in dem Besucher auf dem Eisernen Thron Platz nehmen können.

2. Dorne – Sevilla, Spanien

Welche Stadt steckt wirklich hinter dem Drehort von "Game of Thrones"?

Dorne ist ein friedliches, sonniges Land, in das sich Prinz Doran Martell flüchtete, um von den Kriegen im Rest von Westeros verschont zu bleiben. Die Szenen aus Dorne wurden in Sevilla gedreht, einer historischen Stadt mit einer wunderschönen Architektur, in der sich arabische und europäische Einflüsse vermischt haben. Der Königspalast der Stadt, Alcázar von Sevilla, ist noch spektakulärer als die Wassergärten der Martells.

3. Dragonstone (Drachenstein) – Zumaia, Spanien

Welche Stadt steckt wirklich hinter dem Drehort von "Game of Thrones"?

Auf dieser stürmischen Insel wurde Daenerys Targaryen geboren, die schließlich nach Westeros zurückkehrt, um in der siebten Staffel den Thron für sich zu beanspruchen. Die Küste von Dragonstone (Drachenstein) mit ihren dramatisch abfallenden Klippen wurde am Strand Itzurun, im rauen und wunderschönen Baskenland Spaniens, gedreht. Urlauber können in der nahe gelegenen Stadt Zumaia übernachten, am Strand spazieren gehen und die gotische Kirche und das Kunstmuseum der Stadt erkunden.

4. Astapor – Essaouira, Marokko

Welche Stadt steckt wirklich hinter dem Drehort von "Game of Thrones"?

Astapor war die Heimat der Unbefleckten. Ursprünglich wurde die Stadt von Sklavenhaltern regiert, dann von Daenerys erobert. Die Szenen wurden in Essaouira gedreht, einer alten, von Mauern umgebenen Stadt an der marokkanischen Atlantikküste. Besucher können einen Spaziergang entlang der Uferpromenade machen und die Stadtmauer erkennen, an der die Drachen von Daenerys im Finale der dritten Staffel über die Stadt geflogen sind.

5. The Stormlands (Sturmlande) – Galway, Irland

Welche Stadt steckt wirklich hinter dem Drehort von "Game of Thrones"?

Im Hauses Baratheon sah man zum ersten Mal die loyale Ritterin Brienne von Tarth, die nach einem beeindruckenden Kampf Mitglied der Königswache von Renly Baratheons wurde. Galways grüne Landschaften machen es zu einem idealen Ort für die Stormlands (Sturmlande) und zum perfekten Ziel für einen Urlaub auf dem Land. Besucher können ihre Tage in der Natur und ihre Nächte am Kaminfeuer verbringen, während sie sich durch die Staffeln von "Game of Thrones" arbeiten.

lcw

Quelle: Noizz.de