Der US-Sender HBO hat angekündigt, die Special-Folge der Serie "Friends" zu verschieben, in denen die Charaktere eine Reunion feiern sollten. Schuld ist wie immer dieser Tage die Coronavirus-Krise.

Am 23. und 24. März 2020 sollte das scriptlose "Friends"-Special mit allen sechs Hauptdarstellern der Kultserie auf der berühmten Stage 24 in den Warner Bros. Studio in Burbank, Kalifornien, aufgezeichnet werden. Wie amerikanische Medien berichten, wurde die Produktion der heiß ersehnten Episode für HBO Max wegen der weltweiten Corona-Pandemie nun verschoben.

Frühestens im Mai solle die Reunion-Folge nach aktuellen Angaben von dem Sender produziert werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte das "Friends"-Comeback eigentlich schon längst fertig sein, denn es sollte mit dem Start des Streamingdienstes HBO Max im Mai 2020 online gehen.

>> Endlich offiziell: Es wird ein "Friends"-Comeback geben

Wer sich über diese schlechten Nachrichten trösten möchte, kann vielleicht mal bei dem Instagram-Account von Ellen DeGeneres vorbeischauen, die telefoniert in ihrer – sehr nachvollziehbaren – Corona-Langeweile ständig mit "Friends"-Promis wie Courtney Cox und BFF Jennifer Aniston und lässt sich von letzterer stündlich Updates über ihre aktuelle Beschäftigung geben. Ein bisschen wholesome Content, der diese schlechte Nachricht sicher ein wenig erträglicher macht!

>> Quarantäne-Entertainment: Mit diesen 5 Netflix-Serien lernst du endlich Spanisch

Quelle: Noizz.de