Dafür gab es eine Rekordzahl an queeren Charakteren.

Wer im vergangenen Jahr auch nur einmal im Kino war und nicht bei jedem Filmtrailer mit dem Kopf im Popcorn-Becher steckte, der hat bemerkt: Die Kino-Heldinnen des Jahres 2019 waren zum goßen Teil Frauen. Die Neuauflage von "3 Engel für Charlie" ist nur einer der Filme, in denen Schauspielerinnen in den Hauptrollen die Leinwand rockten.

Jetzt beweist eine Studie: Das Gefühl trügt nicht. Laut der Studie des Zentrums für Frauenstudien in Fernsehen und Film der San Diego State University ist die Gesamtzahl der Filme mit Frauenrollen um 40 Prozent gestiegen. Eigentlich ein Grund zu feiern – wäre da nicht der Fakt, dass die meisten dieser Rollen an weiße Frauen gingen. Für Frauen of color sank die Anzahl der Sprechrollen sogar.

68 Prozent aller weiblichen Charaktere auf dem Bildschirm waren 2019 weiß – drei Prozent mehr als im Vorjahr. Im Gegensatz dazu waren nur 20 Prozent der weiblichen Charaktere schwarz. Asiatische Frauen wahren nur noch zu sieben Prozent repräsentiert, während es im Vorjahr noch zehn Prozent gewesen waren.

Klingt alles nicht so prickelnd und es kommt noch schlimmer: Die Studie ergab auch, dass eine Frau, die im Film keine Hauptfigur ist, in vielen Fällen überhaupt nicht spricht. Auch wenn viel mehr Frauen in Filmen zu sehen waren, hatten nur 34 Prozent von ihnen Sprechrollen, das ist ein Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Statistiken deuten darauf hin, dass mehr Frauen in der Regie und hinter der Kamera auch eine größere Vielfalt auf der Leinwand bedeuten. Weibliche Regisseurinnen besetzten Haupt- und Nebenrollen signifikant häufiger mit Frauen.

Sieht wohl so aus, als haben wir in Sachen Geschlechtergerechtigkeit auf der Leinwand noch einen langen Weg vor uns. Doch zumindest über eine Nachricht können wir uns uneingeschränkt freuen: 2019 war im Fernsehen eine Rekordzahl an queeren Charakteren zu sehen. Geht doch!

>> "Queen of Drags": Das sagt Dragquing Ryan Stecken zur neuen TV-Show

>> Vergewaltigung und sexuelle Nötigung: Weitere Anklage gegen Harvey Weinstein

>> "Mein Sperma schmeckt nach Kimchi": "Sex Education"-Trailer für Staffel 2 liefert richtig ab

Quelle: Noizz.de