Bisher war die 20er-Jahre-Geschichte nur auf SKY zu sehen.

Gestartet war die 16-teilige Produktion dort im Herbst vergangenen Jahres. Wir hatten sie uns direkt angeschaut und waren - wie die meisten Kritiker - begeistert.

[Mehr dazu: An diesen Orten spielt „Babylon Berlin“]

Jetzt, am Sonntag, 30. September, startet die historische Krimiserie in der ARD - und zwar zu einer ziemlich prominenten Uhrzeit: nämlich um 20.15 Uhr, also auf einem „Tatort“-Sendeplatz. Die weiteren Folgen sind bis zum 8. November immer donnerstags um 20.15 Uhr im Programm.

Worum geht’s in „Babylon Berlin“?

Die Krimiserie „Babylon Berlin“ spielt zur Zeit der Weltwirtschaftskrise der 20er Jahre in Berlin - zur Besetzung gehören Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath in der Hauptrolle und Liv Lisa Fries. Für Buch und Regie zeichnen Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries verantwortlich. Die Serie basiert auf den Romanen von Volker Kutscher. Wer besonders neugierig ist, kann vorher schon auf die ARD-Mediathek zugreifen: Die Folgen stehen immer 48 Stunden vor der TV-Ausstrahlung online bereit.

Beim diesjährigen Grimme-Preis wurde „Babylon Berlin“ ausgezeichnet (NOIZZ berichtete).

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de