Die Krimi-Serie spielt nur in einem einzigen Raum, und trotzdem in 4 Ländern gleichzeitig.

Das neue Serien-Format von Netflix hört sich zuerst verwirrend an, ist aber eigentlich ganz simpel. Die Krimi-Reihe mit dem kreativen Namen "Criminal" spielt in vier Ländern gleichzeitig, doch trotzdem nur in einem einzigen Zimmer – einem Verhörraum. Um das Ganze noch ein bisschen verwirrender zu machen, hat Netflix nicht nur einen Trailer gedroppt, sondern gleich fünf. In vier verschiedenen Sprachen.

Also, jetzt mal aufklärender Klartext: "Criminal" wird eine Serie sein, die zwölf Episoden umfasst. In jeder Episode wird eine neue Krimi-Geschichte erzählt. Um die Story zu erzählen, wird das Kamera-Team aber nie den Verhörraum verlassen. Der Verhörraum ist immer derselbe, doch die Schauspieler werden immer unterschiedlich sein. Außerdem wird der Verhörraum auch in verschiedenen Ländern stehen und zwar Großbritannien, Deutschland, Spanien und Frankreich.

Die Menschen vor sowie hinter der Kamera kommen ebenfalls aus unterschiedlichen Ländern. Die zwölf Geschichten werden der Storyline nach wohl nicht zusammengehören.

Für jedes Land gibt es einen eigenen Trailer. Deutschland hat einen Trailer für die Folgen, die in Deutschland spielen, Frankreich einen für die Folgen, die in Frankreich spielen, und so weiter. Dazu gibt es noch einen Trailer, der für alle Länder gilt. Summa summarum macht das: fünf Trailer.

Die Trailer sind eine Mischung aus dramatischem Psychothriller und dem besten Tatort, den du je gesehen hast. Hier sind sie alle:

Der deutsche Trailer:

Der britische Trailer:

Der französische Trailer:

Der spanische Trailer:

Und der Trailer für alle Länder:

In der Besetzung befindet sich unter anderem David Tennant, bekannt aus "Doctor Who", Hayley Atwell aus "Ant-Man", Peter Kurth aus "Babylon Berlin" und Florence Kasumba aus "Black Panther" und "König der Löwen".

"Criminal" kannst du ab dem 20. September auf Netflix sehen.

Wie findest du das neue Serien-Format von Netflix? Sag deine Meinung in unserer Facebook-Gruppe "Süchtig nach Serien".

>> Trailer, die alles spoilern – ist Netflix daran schuld?

>> 4. Staffel "Riverdale": Neue Details zur Abschiedsfolge für Luke Perry

Quelle: Noizz.de