Die Dreharbeiten der vierten Staffel "Riverdale" sind aktuell in vollem Gange. Nun ja, sie waren es. Jetzt wurde die Produktion wegen Corona-Angst ausgesetzt.

Die Teenie-Serie "Riverdale" zieht bereits seit vier Staffeln Zuschauer mit verrückten Crime-Storys aus einer unscheinbaren, amerikanischen Kleinstadt in seinen Bahn. Und während der Cast gerade noch fleißig dabei war, die aktuellen Folgen der vierten Staffel, die wöchentlich bei dem US-Sender The CW und bei Netflix laufen, zu drehen – wird die Produktion jetzt vorläufig ausgesetzt. Grund dafür – natürlich – das Coronavirus.

"Riverdale"-Produktion pausiert: Angst vor Ansteckung mit Covid-19

Ein Mitglied des Produktionsteams soll laut Medienberichten mit einem mittlerweile diagnostizierten Covid-19-Patienten in Kontakt gekommen sein. "Aus Vorsicht wird die Produktion von 'Riverdale' derzeit eingestellt", bestätigte ein Sprecher von Warner Bros. TV.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und was sollen wir jetzt bitte bingewatchen, wenn wir alle in Quarantäne sind?

>> Coachella bis Weed-Messe: Diese Events fallen wegen Coronavirus aus

>> Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson mit Coronavirus infiziert

  • Quelle:
  • Noizz.de