Bam ist jetzt ein aufgedunsener Alki.

Kennt ihr noch Jackass, die selbstzerstörerische Fernsehserie auf MTV Anfang der 2000er? Das Konzept war genauso simpel wie genial: Ein Haufen durchgeknallter Typen macht ohne Rücksicht auf Verluste Mutproben und Stunts.

Einer der Stars der Serie war der Skater Bam Margera, ein cooler Dude mit Rockstar-Swag. Er hat sich von den gefährlichen Nummern zwar immer ferngehalten, dafür sah er aber extrem gut aus, konnte skaten und war mit HIM-Frontsänger Ville Valo befreundet. Genau dieser Bam Margera ist jetzt – knapp 20 Jahre später – ein aufgedunsener Alki, der sein Geld als Stand-up-Comedian verdient und in einem Wutausbruch gerade seinen Manager geschlagen hat.

>> Dieser Clip zeigt, wie R. Kelly im Interview völlig eskaliert

Im Video von TMZ sieht man, wie ein sichtlich gereizter Bam Margera im Eingangsbereich eines Clubs rumschreit. In der Ecke sitzt sein verschüchterter Manager und versucht die Situation irgendwie unter Kontrolle zu kriegen – aber Fehlanzeige. Bam, der viel zu spät erschienen ist und sich scheinbar total besoffen hat, geht irgendwann auf seinen Manager los, beleidigt ihn als „fucking Pussy“ und schlägt ihm ins Gesicht.

Tja, so viel zum Traum vom keinen-Fick-gebenden Rockstar. Was mit Anfang 20 noch sexy und lässig wirkt, ist mit spätestens 40 nur noch traurig und peinlich – den körperlichen Übergriff mal komplett außen vor gelassen. Wenn man nicht als cholerischer Alki wie Bam Margera enden möchte, kriegt man besser irgendwann die Kurve.

>> Dürfen wir Michael Jackson jetzt noch hören?

Quelle: Noizz.de