Die Serie soll "Game of Thrones" in den Schatten stellen.

Amazon Prime, das haben wir mittlerweile alle mitbekommen, produziert derzeit eine "Herr der Ringe"-Serie. Jetzt wurden einige Details zur Produktion bekannt. Bis 2021 werden die Fans sich noch gedulden müssen, dann kommt die Serie raus.

Mit an Bord bei der Serie sind Leute, die vorher schon bei "Game of Thrones", "The Avengers", "Westworld" und anderen Mega-Produktionen mitgearbeitet haben. Mit dabei ist unter anderem als Berater auch Tom Shippey, ein pensionierter Professor für Literatur und Tolkien-Schüler.

In einem Interview mit der Deutschen Tolkien-Gesellschaft gab Shippey nun bekannt, es seien 20 Episoden im Rahmen der ersten Staffel geplant. Schottland, einstmals als Drehort im Gespräch, ist übrigens aus dem Rennen, wie der New Zealand Herald berichtet. Grund dafür soll der Brexit sein.

Zuletzt erschien außerdem ein Tweet der Produktion mit einer Landkarte, die auch das Land "Númenor" enthält, das laut der Tolkien-Vorlage tausende Jahre vor den Ereignissen des "Herr der Ringe"-Zyklus zerstört wurde. Sollte die Geschichte der Amazon-Serie sich also zu dieser Zeit abspielen, wie Online-Portale spekulieren? Das werden die kommenden Monate zeigen, wenn mehr Infos durchgesickert sind.

Wie sehr freust du dich auf die Serie? Teile deine Meinung in unserer Serien-Gruppe "Süchtig nach Serien"!

pbl

>> "Herr der Ringe"-Serie auf Amazon Prime: Erste Hinweise veröffentlicht!

>> "Herr der Ringe": Amazon bringt Multiplayer-Game an den Start

Quelle: NOIZZ-Redaktion