Wird ein gestorbener Charakter überraschenderweise zurückkehren?

Seit der Ausstrahlung der ersten Staffel "Haus des Geldes" im Mai 2017 ist die spanische Serie zu einem Liebling aller Netflix-Junkies geworden. In der Serie versucht eine Gruppe Krimineller unter Leitung des "Professors" unfassbar komplexe Überfälle durchzuführen, wobei sie immer auf Hürden wie die Polizei oder das eigene Ego stößt. Nach dem riesigen Cliffhanger am Ende der dritten Staffel konnte man eine weitere Staffel schon erahnen – und nun bestätigt Netflix diesen Verdacht.

Laut Regisseur Alex Pina hat die Produktion bereits begonnen, momentan stecken sie mitten in den Dreharbeiten. Das wurde in einer Pressekonferenz vergangene Woche bestätigt. Schon am 3. April soll die 4. Staffel "Haus des Geldes" veröffentlicht werden.

Zum Erwecken der Vorfreude hat Netflix bereits einen kleinen Teaser gedroppt. In dem kurzen Clip tauchen neben Rio, Tokio und Nairobi auch der bereits in der zweiten Staffel gestorbene Berlin wieder auf – was es damit auf sich hat, wirst du wohl erst im Frühling erfahren.

>> Diese Rolle spielt Neymar bei "Haus des Geldes"

>> "Haus des Geldes": Shah Rukh Khan plant Bollywood-Adaption der Netflix-Serie

Quelle: Noizz.de