Oder hat es Hauptdarsteller Kida Ramadan tatsächlich nur ironisch gemeint?

Keine Sorge, hier wird nicht gespoilert! Doch so viel sei verraten: Das Ende der zweiten Staffel lässt noch ein paar Fragen offen. Ob aber wirklich eine dritte Staffel folgen soll, wurde – bis jetzt – noch nicht verraten. So hieß vor wenigen Wochen auf der Facebookseite von der Kult-Serie „4 Blocks“: „Zu einer 3. Staffel 4 Blocks gibt es leider noch keine genaueren Infos.“

>> Ich habe mit den „4 Blocks“-Stars die Premiere der 2. Staffel gefeiert

Doch Kida Ramadan, der die Hauptrolle Toni Hamady spielt, hat sich wohl in seiner Instagram-Story verplappert: Der 42-Jährige beantwortete vergangenes Wochenende live ein paar Fragen von Fans. Einer von ihnen wollte wissen, wie es mit „4 Blocks“ weitergeht. Laut HipHop.de soll Kida darauf geantwortet haben: „Nächstes Jahr wird [die] dritte Staffel gedreht.“ Eigentlich eine eindeutige Aussage: Die Geschichte der Hamadys geht weiter.

>> NOIZZ steht mit „4 Blocks“-Star Massiv auf der Bühne – beim OMR-Festival

Doch jetzt macht der Schauspieler einen Rückzieher: In einer neuen Instagram-Story sagt er, dass sich Rap-Magazine wie „HipHop.de“ oder auch „DeinUpdate“ wieder mit Musik beschäftigen sollten – anstatt über die Fortsetzung der Serie zu berichten. Denn eine dritte Staffel von „4 Blocks“ sei „zurzeit“ nicht geplant. Laut Hiphop.de soll Kida gesagt haben: „Es war nur ein Joke.“

>> Araber-Clans in Berlin: Koks und Handgranate gefunden

Ein Joke oder einfach nur ein Ausversehen?

Könnte es sein, dass der Schauspieler sich verplappert hat und daraufhin Ärger bekommen hat? Denn seine Aussage klang weder ironisch – noch hat er sie in dem Livestream revidiert.

Dass Hip-Hop-Magazine über die Fortsetzung einer Serie berichten, in der Rapperinnen und Rapper wie Gzuz, Veysel, Gringo und Eunique mitspielen, sollte eigentlich nicht verwundern sein ...

Wir würden Kidas erste Aussage jedenfalls feiern: „Nächstes Jahr wird [die] dritte Staffel gedreht.“

Quelle: Noizz.de