Kreativ! Und hipsteresk! Und: ein Schnäppchen!

Wer träumt nicht davon in einer Metropole wie Berlin mitten im Trend-Kiez in einem trashigen Caravan zu pennen? Luxusurlaub zum Sparpreis! Gleich vier Personen können hier schlafen, Küche, Bad und WC inklusive. Für nur 12 Euro die Nacht! Wasn’ Schnapperle. Das Angebot findet sich auf der weltweit größten Plattform für Ferienwohnungen Airbnb.

Ein bisschen skeptisch sind wir bei dem Angebot trotzdem: Wer hat diesen Wagen da abgestellt? Woher kommt er? Und: War das einmal ein Puff? Oder doch eine Drogenküche? Stichwort: „Breaking Bad“.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wörtlich steht in dem Ferienwohungsangebot in grammatikalisch fragwürdigen Englisch: „Is park in a quiet area but also would be the possibility to get another spot if It is precise“ –ahja. Im Moment parkt das Ungetüm Simon-Dach-Straße Ecke Revealer Straße in Friedrichshain. Genau hier liegt ein Problem.

Aufmerksam auf das ominöse „Ferienwohnungs“-Angebot, dass ja streng genommen eigentlich gar keine Wohnung ist, wurde die Inititaive „Die Anrainer“. Und die berichten von ziemlich lauten Touristen die im Wohnmobil Partys feiern, inklusive Musik.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber das ist nicht das einzige Problem bei der Sache. Seit dem 1. August gibt es das sogenannte Zweckentfremdungsverbot in Berlin. Das geht gegen illegal vermieteten Wohnraum bei Airbnb vor. Gut, das Wohnmobil nimmt wohl niemanden den Wohnraum weg. Legal ist das trotdzem nicht. Der Berliner Zeitung sagte Andy Hehmke von der SPD, dem das Ordnungsamt in Belrin untersteht: „Das ist illegale Sondernutzung.

Denn der Wohnwagen parkt auf öffentlichen Straßenland und der diene Verkehrszwecken, und nicht Wohn- und Übernachtungszwecken. „So etwas wäre nie genehmigt worden und wird es auch in Zukunft“, sagt Hehmke. Seine Behörde hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Man kenne das Wohnmobil und werde Airbnb das illegale Angebot melden.

Das wird wohl einige Übernachtungsfans nicht freuen. Bei den Gästen aus der Schweiz, Australien und Brasilien kam das Wohnmobil super an. Fünf von fünf Sterne. Und im August ist sie komplett ausgebucht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de