Das Beste daran: Du kannst sogar in ihr übernachten.

Diese Schokoladen-Hütte erinnert an ein Knusperhäuschen aus dem Märchenbuch – und essen kann man es tatsächlich! Sie besteht nämlich komplett aus 1,5 Tonnen Schokolade. Sogar der Ententeich ist aus Schokolade. Entworfen hat es der Chocolatier Jean-Luc Decluzeau.

So sieht der Innenraum aus.
Und ein Blick durchs Fenster.
Schokoladen-Ornamente!
Wie hier das Zahnputzwasser wohl schmeckt?

Das Häuschen ist mit 18 Quadratmetern allerdings nicht viel größer als ein durchschnittliches WG-Zimmer, aber wer braucht schon großen Spielraum, wenn er sich inmitten eines Schoko-Paradieses befindet?

Abendessen und Frühstück sind bei der Übernachtung inklusive – und nein, dabei handelt es sich nicht um die Eingangstür oder das Bücherregal.  

Leckere Snacks gibts hier auch.
Isst man die Teller gleich mit?
Die Schokolade sieht Holz täuschend ähnlich.
Nach einer Übernachtung hier fehlt bestimmt ein bisschen Deko.
Was da wohl drin ist?

Eine Übernachtung kannst du dir auf „Booking.com“ klar machen. Aber erst wieder am 26. September ab 10:00 für beispielsweise den 6. Oktober buchen. „The Chocolate Cottage“ heißt das Ganze und liegt im französischen Sèvres, einem kleinen Stadtteil kurz vor Paris. Also, Schoki-Fans: Nichts wie hin!

Spieglein, Spieglein an der Wand ...
Für Schokolade ist immer Zeit.
Der Macher der Hütte, Jean-Luc Decluzeau.

Quelle: Noizz.de