Darum solltest du Afrika meiden!

Der Gay Travel Index 2017 zeigt, wo LGBT-Reisende sicher sind, wie frei sie sich dort bewegen können, wo es diskriminierende Gesetze gegen Homosexualität gibt und wo es sogar gefährlich für sie werden kann. Er wird jährlich vom Spartacus Gay Guide herausgegeben.

Besonders LGBT-freundlich sind Schweden und Großbritannien, gefolgt von den skandinavischen Ländern und Kanada.

Die grünen Flecken auf der Karte zeigen, welche Länder besonders gut abschneiden Foto: Spartacus International Gay Guide / statista

Hier ein paar Tipps, welche Städte für LGBTs noch interessant sind:

1. Wien

Die österreichische Hauptstadt gilt als einer der europäischen Hotspots für die schwule und lesbische Szene – und das nicht erst seit ESC-Gewinnerin Conchita Wurst. Schwule Generäle und Komponisten prägten die Kultur lange vor ihr.

Die Stadt bietet eine Bandbreite an kulturellen Events aus der Community, darunter Vienna in Black, der Life Ball, der Diversity Ball, das Boylesque Festival und das queere Film Festival „Identities“ and the Rainbow Parade.

2. Valencia

Spanien eignet sich gut für Hochzeitsreisen. Die Regierung hat nämlich schon im Jahr 2005 die Ehe für alle eingeführt – das heißt, die Spanier haben schon ein bisschen mehr Erfahrung mit LGBT-Fltterwochen.

Valencia gilt als besonders liberal und divers. Und: Die Statdt hat sogar ein eigenes LGBT-Stadtmarketing.

3. Buenos Aires

Buenos Aires gilt mit seiner offenen und vielfältigen Kultur als das Mekka der LGBT-Community in Lateinamerika.

Argentinien hat insgesamt eine sehr LGBT-freundliche Tourismusindustrie. Es ist außerdem Gastgeber von zahlreichen internationalen Events. Dazu gehören das Harvest for All Festival in Mendoza, die Internationale Konferenz für LGBT-Tourismus und das International Queer Tango Festival in Buenos Aires und das LGBT-Festival in San Juan.

4. Madrid

In der spanischen Hauptstadt fand 2017 der World Pride March statt. Zu diesem Anlass verwandelte sich die Stadt in ein Regenbogen-Farbenmeer.

Auch abseits des Events hat Madrid eine große LGBT-Szene.

Gute Tipps findest du auch bei diesen Reisebloggern:

Travels of Adam

Dopes on the Road

Nomadic Boys

Quelle: Noizz.de