Die berühmte Sommerrang-Liste.

Der Kontinent Europa umfasst – je nach Definition – um die 50 Länder. Genug für unzählige schönste Orte. Reiseführerverlag "Lonely Planet" hat es sich trotzdem nicht nehmen lassen, eine knackige Top-10-Liste der schönsten Plätze Europas zu veröffentlichen: Ihre berühmte Sommerrang-Liste.

Besonders beständig scheint die Schönheit ihrer Sieger nicht zu sein – die Liste erscheint jährlich. Das könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass Lonely Planet Reisen verkauft. Wie auch immer: Hier kommen 10 garantiert sehr schöne Plätze in Europa, die sich hervorragend bereisen lassen!

>> "Game of Thrones"-Reiseziele: 5 Drehorte, die du gesehen haben musst

Die Gewinner

Hohe Tatra in Polen Foto: Janusz Maniak / Unsplash / Janusz Maniak

1. Hohe Tatra, Slowakei und Polen

Platz eins hat die Hohe Tatra in Slowakei und Polen abgestaubt. Sie ist der höchste Abschnitt der Karpaten und glänzt mit einer Überfülle an Naturschönheiten und Wanderrouten. Außerdem gibt es Bären, die aber wohl nur in bestimmten, ausgeschilderten Bereichen leben.

2. Madrid, Spanien

Für den zweiten Platz hat der Einsame Planet ganz tief in die Trickkiste gegriffen: Madrid, lel. Die Hauptstadt Spaniens begeistert mit einem zügellosen Nachtleben, Tapas-Stehrestaurants, noch mehr Tapas und einem beispiellosen kulturellen Angebot.

Arctic Coast Way in Island Foto: Tobias Tullius / Unsplash / Tobias Tullius

3. Arctic Coast Way, Island

Riesige Gletscher, donnernde Wasserfälle, vulkanische Nebelschwaden – die malerische Natur der Arctic Coast Way ist ein bisher noch recht unbekanntes Highlight Islands. Hier kann man von Wintersport bis Naturbeobachtungen echt alles tun, zum Beispiel einfach mal 'ne Runde frieren.

Landschaft in Bosnien-Herzegowina Foto: Nikola Knezevic / Unsplash / Nikola Knezevic

4. Bosnien-Herzogowina

Ein Land, das viele irgendwie nicht so richtig auf dem Schirm haben. Dabei gäbe es allen Grund dazu. Man kann zum Beispiel mit dem Rad entlang der österreichisch-ungarischen Bahnstrecke fahren und nachts ganz romantisch in alten Bahnhöfen übernachten.

5. Bari (Apulien), Italien

Bari ist die Hauptstadt von Apulien, der süditalienischen Region, die den Absatz des "Stiefels" bildet. Die einst etwas heruntergekommene Hafenstadt erlebt seit einigen Jahren eine Renaissance. Das merkt man vor allem in der neu belebten Altstadt. Die pulsiert neuerdings wie Hefeteig-Bläschen bei perfekter Steinofen-Temperatur.

6. Shetlandinseln, Schottland

Wer gerne wandert, aber nie in Schottland war, der ist nicht gewandert. Die Shetlandinseln sind der nordöstlichste Punkt des Königreichs und damit nicht gerade ein Hotspot. Wer sich dennoch vorwagt, dem wird eine unsäglich schöne Strandlandschaft den Designer-Whiskey-Atem verschlagen.

7. Lyon, Frankreich

Lyon ist nicht Paris – das merkt man schon am Namen. Dank ihrer üppigen Flusspromenaden, einer unschlagbaren Menge an fantastischem Essen sowie einer ebenso facettenreichen Museenlandschaft, verdient die Geburtsstadt des Französischen Kinos einen Premiumplatz im Scheinwerferlicht.

Fürstentum Liechtenstein Foto: Henrique Ferreira / Unsplash / Henrique Ferreira

8. Fürstentum Liechtenstein

Liechtenstein ist ein Fürstentum in den Alpen und der sechstkleinste Staat der Erde. Ein Prinz, der in einem sagenhaften Bergschloss residiert, regiert über die 38.000 Einwohner. Du kannst das Land an einem Wochenende zu Fuß durchlaufen. Es ist das Märchen, das es wirklich gibt.

9. Vevey, Schweiz

Vevey ist zwar sehr schön, aber das ist hier absolut zweitrangig. In erster Linie wird hier dieses Jahr das legendäre Weinfestival Fête des Vignerons ausgetragen. Das gibt's nur alle 20 Jahre – seit dem 18. Jahrhundert. Wenn das kein Grund zum Trinken ist, gibt es keinen Grund zum Trinken.

10. Istrien, Kroatien

Erweiterte Flugverbindungen machen's möglich: die malerische Kalksteinküste im Norden Kroatiens als Reiseziel. Ein kleiner Sehnsuchtsort mit allem, was ein Inselurlaub verlangt: Meer. Natur. Romantische Dörfer.

>> Diese Promis kamen bei Flugzeugabstürzen ums Leben

Quelle: Noizz.de