Neulich in Berlin-Neukölln ...

Auf Kiffer reagieren Berliner Nachbarn ja relativ entspannt, wir wir an anderer Stelle schon mal mitbekommen haben. Was sie aber wohl nicht so lustig finden: Wenn Cannabis angebaut wird.

Der Aushang

"In diesem Haus wird Mariuana angebaut – in großem Stil!", kann es dann schon mal unter Missachtung der korrekten Rechtschreibung jener fingerblättrigen Pflanze heißen. "Wenn das nicht sofort aufhört, werde ich die Polizei informieren." Gepostet hat den Aushang Notes of Berlin.

Immerhin hat der Nachbar vorgewarnt und nicht sofort 110 gewählt. Dieses Entgegenkommen scheint andere Nachbarn oder gar den oder die Cannabis-Bauer unbeeindruckt. Und so wird Jeder Satz auf dem Aushang mit Klugscheißereien oder Sticheleien versehen.

>> Ich bin 14 Jahre alt und finde, dass Cannabis legal sein sollte

Marihuana? "Ist eine Heilpflanze, gesünder als Alkohol, Nikotin, Zucker, Fett und Fleisch."

Marihuana-Anbau "im großen Stil"? "Dazu bräuchte man eine Halle."

Polizei informieren? "Die hat wahrscheinlich Besseres zu tun."

Allgemein: "Und selbst wenn es so wäre: Was geht es Sie an? Denunziation ist ziemlich deutsch, hört das denn nie auf?"

Und: "Tip: Es entspannt, probieren Sie es mal."

Ob der Nachbar daraufhin wutentbrannt die Polizei gerufen hat? Wir wissen es nicht ...

Quelle: Noizz.de