Früher behauptete sie, lieber Eis essen zu wollen, als zu saufen.

Taylor Swift hat am 23. August 2019 ihr siebtes Studioalbum "Lover" veröffentlicht. Zwischen weichgespülten Zuckerwatten-Pop und überproduzierten Formel-Hits überrascht Taytay dann doch, wenn man genau hinhört. Denn die Musikerin, die noch im Jahr 2012 behauptete, dass sie lieber zuhause Eis löffeln würde, als sich zu besaufen, singt nun in einem Song tatsächlich über Weed.

In "Paper Rings" singt T-Swizzle, wie sie liebevoll von ihren Teenie-Fans genannt wird: "The moon is high like your friends were the night that we first met".

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Fans sind schockiert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dann überlegen sie, wie es eigentlich jetzt weitergehen soll mit ihrem blonden Country-Star.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch ganz so dramatisch wird es bestimmt nicht. Und ein bisschen ausprobieren soll sich jeder Pop-Star, dessen Fans auch langsam erwachsen werden. 

>> Taylor Swift schreibt ein Album über die Liebe – und bleibt dennoch unnahbar

>> Taylor Swift ist die bestbezahlte Musikerin der Welt

  • Quelle:
  • Noizz.de