Es seien allerdings weitere Forschungen nötig, um den tatsächlichen Effekt von Cannabis auf die Herzfunktion nachzuweisen.

Du musst jetzt ganz, ganz stark sein. Denn eine neue Studie der British Heart Foundation will jetzt etwas rausgefunden haben, das "weniger kiffen" zu deinem Neujahrsvorsatz Nummer eins machen könnte: Cannabiskonsum könnte mit einer Beeinträchtigung deiner Herzfunktion zusammenhängen. Die Studie wurde kürzlich in der Wissenschaftszeitschrift "JACC Cardiovascular Imaging" veröffentlicht.

Für die Studie befragten die Wissenschaftler 3.407 freiwillige Teilnehmende und teilten sie in drei Kategorien ein: 3.255 Personen, die angaben, regelmäßig Cannabis zu konsumieren, 105 Personen, die bis zu fünf Jahre vor der Studie regelmäßig Cannabis konsumiert hatten – und Personen, die dies entweder nie oder nur sehr selten tun. Im Durchschnitt waren die Teilnehmenden 62 Jahre alt und zu 55 Prozent weiblich.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Ergebnis der Untersuchungen: Reguläre Cannabiskonsumenten hatten frühe Anzeichen für eine Beeinträchtigung der Herzfunktion, im Gegensatz zu denen, die selten oder nie konsumieren. Die Gruppe der ehemaligen Konsumenten zeigte die gleichen Ergebnisse wie die der Personen, die selten oder nie Cannabis konsumieren.

In Bezug auf die Funktion der drei Herzkammern "rechter Ventrikel", "linker Vorhof" und "rechter Vorhof" und der Menge an Blut, das pro Herzschlag gepumpt wird, stellten die Forscher jedoch fest: Die drei verschiedenen Konsumenten-Gruppen zeigen die gleichen Ergebnisse. Wie Cannabiskonsum und Herzfunktion genau miteinander verknüpft sind, können sie jedoch noch nicht beantworten, sagten die Forscher.

Die Ergebnisse seien jedoch mit Vorsicht zu genießen, so die Wissenschaftler. Es seien weitere Forschungen nötig, um den tatsächlichen Effekt von Cannabis auf die Herzfunktion nachzuweisen.

>> Cannabis-Besitz: Drogen-Beauftragte will einheitlichen Grenzwert in allen Bundesländern

>> Weed macht dich nicht blöder – belegt neue Zwillings-Studie

  • Quelle:
  • Noizz.de