Was war hier zuerst da: Die Pizza oder der Kiffer-Fressrausch?

In Südafrika bietet die Restaurantkette "Col'Cacchio" aus Kapstadt neuerdings Cannabis-Pizza an. Er wolle einfach immer seiner Zeit voraus sein, sagt Besitzer Kinga Baranowska laut Medienberichten. Er freue sich, seinen Gästen Gerichte bieten zu können, die "die neuesten Gesundheitstrends" befolgten.

>> In Wien gibt's jetzt eine Cannabis-Pizza beim Edel-Italiener

Die Pizzen haben allerdings keine berauschende Wirkung. Ihr Teig enthält lediglich beruhigendes CBD-Öl.

Im September hatte Südafrikas Verfassungsgericht Cannabis zum persönlichen Gebrauch legalisiert. Ende Mai erlaubte die Regierung den Konsum von maximal 20 Milligramm CBD-Öl pro Tag. 

>> Cannabis-Trend CBD: Ist "Kiffen light" wirklich legal?

Quelle: Noizz.de