Es hilft zum Beispiel bei einer Heroin-Überdosis.

Wie schlimm es ist, eine Drogenüberdosis bei einer geliebten Person mitzuerleben, zeigt das Drama Beautiful Boy gerade im Kino. Eine Überdosis ist eine Ausnahmesituation, auf die die meisten Menschen absolut null vorbereitet sind. Egal ob ihnen bewusst ist, dass eine Person in ihrem Umfeld Drogen konsumiert oder nicht. Dabei kann Erste Hilfe mit dem Medikament Nalaxon Leben retten.

Nalaxon kann im Notfall Leben retten Foto: NEXT

Bei Nalaxon handelt es sich um ein reines Gegengift für Opiate, dass die Wirkung von Drogen in Sekunden teilweise oder sogar komplett neutralisiert. Wenn ein Ersthelfer der betroffenen Person Naxalon verabreicht, ist die Chance, dass die Person überlebt extrem hoch.

>> „Kinder vom Bahnhof Zoo“: Amazon dreht Serie über legendäres Heroin-Buch

Die NGO NEXT hat in den USA deshalb nun ein Kit entwickelt, das den Wirkstoff in Form eines Nasenprays oder einer Injektion enthält. Das lebensrettende Medikament verschickt NEXT auf Anfrage per Post, kostenfrei, an Angehörige und Konsument im Staat New York. Damit will die gemeinnützige Organisation möglichst viele Leben retten.

In Deutschland ist Nalaxon seit 2018 verfügbar und verschreibungspflichtig. Der Preis des Opioidantagonisten liegt momentan bei rund 45 Euro für zwei Dosen. In der Regel wird es aber nur Drogenkonsumenten verschrieben. Für Familien und Freunde ist der Lebensretter daher nicht zugänglich. Rettungssanitäter haben das Mittel zwar meistens dabei, dennoch wäre eine Erstversorgung durch Anwesende wohl noch effektiver.

>> Wie viel kosten Drogen in Amerika?

In Amerika tragen sogar Polizisten das Nasenspray mit Nalaxon in ihrer Tasche, wie Ärzte Zeitung berichtet. Doch auch hierzulande wird die Wirkung und Anwendung des Mittels immer mehr erforscht und damit wird Nalaxon hoffentlich auch in Deutschland bald frei zugänglich sein.

Quelle: Noizz.de