Der Berliner Polizei ist am Wochenende eine bunte Mischung an Drogen in die Hänge gefallen. Der Vorrat wurde in einem Sandkasten auf einem Spielplatz in Berlin gefunden.

Ein umfangreiches Sortiment Drogen hat die Berliner Polizei in einem Sandkasten auf einem Kinderspielplatz im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg gefunden. Mehr als 30 Tüten Marihuana, rund 20 Packungen Kokain und zahlreiche Ecstasy-Tabletten zeigte die Polizei auf einem am Montag veröffentlichten Foto.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Freitagnacht sei das vergrabene Rauschgift von der neuen Brennpunktstreife der Polizei gefunden worden, hieß es unter der Überschrift "Gar nicht schön & gefährlich". Zuvor hätten die Polizisten einen Mann beobachtet, der Sand an der Kleidung hatte und wohl "gerade von einer nächtlichen Buddelsession kam". Weiter hieß es: "Er konnte leider flüchten."

>> Es gibt jetzt "Woke Coke" – das faire Kokain für den bewussten Sniffer

>> Ein Raum voller Cash: Die USA kann sich nicht vor Cannabis-Geld retten

[Text: Zusammen mit dpa]

  • Quelle:
  • Noizz.de