Der Fall eines drogensüchtigen und depressiven Teenagers macht vielen Medizinern jetzt Hoffnung. Er wurde erfolgreich mit dem nicht-psychoaktiven Stoff CBD aus Cannabis behandelt.

Die Fallstudie eines 16-Jährigen, die in dem medizinischen Journal "Neuropsychatrie" veröffentlicht wurde, sorgt bei vielen Medizinern mit Interesse an alternativen Heilmethoden gerade für Aufsehen. Der Jugendliche wurde "aufgrund eines multiplen Substanzmissbrauches (Cannabis, MDMA, Kokain, Ecstasy), schwerer depressiver Symptomatik, einer Sozialphobie und einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung behandelt", so die Zusammenfassung des Berichts.

>> "9 Tage wach": Jannik Schümann erzählt uns, wie er sich Eric Stehfests Leben als Meth-Junkie näherte

Dem Teenager wurde zur Behandlung CBD (Cannabidiol) in einer Dosierung von 100 zu Beginn bis hin zu 600 Miligramm pro Tag über acht Wochen verschrieben, dabei nahm der Patient den beruhigenden Stoff aus der Cannabispflanze in Form von Kapseln zu sich.

CBD ist nicht-psychoaktiv und wird aus Cannabis hergestellt

CBD-Kapseln gegen Depression, Angststörungen und Drogenabhängigkeit

Die Autoren der Studie fassen den Effekt der täglichen Einnahme von purem CBD auf den 16-Jährigen als vollen Erfolg: "Auch nach Beendigung der antidepressiven Medikation profitierte der Patient bezüglich der depressiven Symptomatik, der Angstsymptomatik sowie paranoider und dissoziativer Symptomatik. Außerdem konsumierte der Patient während der Behandlung keine weiteren Substanzen wie THC oder andere illegalen Drogen, ohne dass es zum Auftreten von Entzugserscheinungen kam."

Die Ergebnisse dieses Einzelfalls müssten jetzt in weiteren, großflächigen Studien getestet werden, um eine Aussage darüber machen zu können, ob CBD Depressionen, Angststörungen und Drogensucht erfolgreich behandeln kann. Dennoch halten die behandelnden Ärzte fest "Bei unserer Fallstudie konnten wir eine Wirksamkeit [von Cannabidiol] in verschiedenen Bereichen der Psychopathologie beobachten."

>> NOIZZ testet die CBD-Marke, die selbst Justin-Bieber-Entdecker Scooter Braun überzeugt

  • Quelle:
  • Noizz.de