Ein gestohlenes Pizza-Taxi taucht am nächsten Tag wieder auf – inklusive nacktem, schlafendem Dieb ohne Füherschein, aber mit Drogen. Diese absurde Geschichte spielte sich in Nordrhein-Westfalen ab.

Am Dienstagabend meldete eine Pizzeria im nordrhein-westfälischen Wickede (Kreis Soest) ihr Pizza-Taxi für gestohlen. Ein Mitarbeiter hatte den Wagen kurz abgestellt, um neue Ware zur Auslieferung abzuholen – und ließ den Schlüssel stecken. Das machte sich ein Dieb zunutze und fuhr mit dem Wagen davon. Die "Soester Zeitung" veröffentlichte daraufhin einen Bericht mit Bitte der Polizei um Zeugenhinweise. Jetzt wurde der schwarze VW-Polo tatsächlich gefunden – mit kuriosen Details.

Der Dieb hatte keine Erklärung

Am Mittwoch fand ein Passant das gestohlene Auto im rund 30 Kilometer entfernten Dortmund und rief die Polizei. Die fanden dort nicht nur das Pizza-Taxi vor, sondern auch einen schlafenden, splitterfasernackten Mann sowie eine kleine Menge Drogen – vermutlich Cannabis. Der 46 Jahre alte Mann konnte bei der Kontrolle weder einen Führerschein vorweisen noch überzeugend erklären, wieso er unbekleidet in dem gestohlenen Wagen schlief.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Gegen den Mann werde nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Diebstahls von Kraftfahrzeugen ermittelt.

[Text zusammen mit: dpa]

>> Was die QUanon-Verschwörung und Pizzagate mit Corona zu tun haben

>> Drogenschmuggler verkleiden sich als Lebensmittellieferanten – wegen Corona

  • Quelle:
  • Noizz.de