Der größte Kokain-Fund seit 25 Jahren.

Drogenfahnder haben bei New York Kokain im Wert von schätzungsweise 77 Millionen Dollar, also etwa 68 Millionen Euro, entdeckt. Die 1,5 Tonnen Rauschgift seien in 60 Pakete verpackt und in einem Container geladen gewesen. Das teilte die Grenzschutzbehörde am Montag nach dem Fund vor anderthalb Wochen mit.

Es handle sich um den größten Kokainfund am Hafen von New York und New Jersey seit 25 Jahren. Der führende Drogenfahnder Ray Donovan bezeichnete Kokain als „New Yorks Ruin der 90er Jahre“. Heute wollten Schmuggler ihre Konsumenten dazu bringen, Kokain mit Schmerzmitteln wie Fentanyl zu mischen.

>> Lil Xan warnt vor Fentanyl – die Droge, die Mac Miller umbrachte

>> Drogenring schmuggelte Koks in Skaetboard-Rollen nach Europa

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de