Die US-Moderatorin will, dass deine Mama kifft.

Die Legalisierung in Kalifornien macht's möglich. Post Malone hat eine, Lil Pump hat eine – und jetzt wagt sich auch US-Moderatorin Chelsea Handler auf den Weed-Markt, um ihre eigene Cannabis-Linie zu launchen. Das Besondere an der Marke der 44-jährigen 50-Cent-Ex: Sie ist speziell auf Frauen ausgerichtet.

Für ihr Vorhaben hat sich Handler mit dem Unternehmen NorCal Cannabis zusammengetan, das ihre Pflanzen anbauen, weiterverarbeiten, verpacken und vertreiben wird. Das Sortiment wird unter anderem drei Vape-Pens und sogar ein Edible enthalten.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Was genau macht Handlers Weed-Linie zur Frauen-Marke?

"Ich wollte mit meiner eigenen Erfahrung speziell etwas für Frauen kreieren, die es entweder noch nie probiert oder vor 20 Jahren mal eine schlechte Erfahrung gesammelt haben", ließ sie in einem Pressestatement verlauten. "Uns hat die Bildungs-Komponente in Sachen Cannabis gefehlt. Durch die Legalisierung – inklusive Micro-Dosing – ergibt sich jetzt eine ganz neue Welt von Möglichkeiten", heißt es weiter.

Handler selbst habe erst kürzlich zurück zur Cannabis-Pflanze zurückgefunden, nachdem sie eine nicht unerhebliche Auszeit vom Kiffen genommen hatte. Mittlerweile würde ihr Cannabis bei mentalen und körperlichen Problemen helfen. Sie habe sogar aufgehört, Schlaftabletten zu nehmen.

Wann genau gelauncht wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

lsk

  • Quelle:
  • Noizz.de