Es gibt Public Viewing und Trinkspiele.

Nachdem das FBI angefangen hatte, den russischen Einfluss auf die US-Wahlen zu untersuchen, feuerte US-Präsident Trump kurzerhand den FBI-Direktor James Comey. Der plötzliche Rausschmiss stärkte den Verdacht, dass die US-Regierung tatsächlich etwas zu verbergen haben könnte.

Der Geheimdienstausschuss des Senates berief daraufhin eine Untersuchung ein. Sie sollte ans Licht bringen, wie der Rauswurf Comeys abgelaufen war. Experten tippten, dass es für Trump durch den Untersuchungsausschuss eng werden könnte.

Am Donnerstag war es dann soweit: James Comey hatte seine Anhörung vor dem Senatsausschuss.

Ja, natürlich sagte Comey aus, dass Trump gelogen hätte. Und ja, früher wäre ein Präsident spätestens jetzt zurückgetreten – oder wäre abgesetzt worden.

Aber genau das passiert nicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wir sind aber nicht im „früher“, sondern im neuen Zeitalter der Reality-TV-Präsidentschaft Donald Trumps.

Wenn man früher als US-Präsident der mächtigste Mann war, so hat sich dieses Amt in den letzten Monaten ins Gegenteil verkehrt.

Niemand nimmt diesen Präsidenten ernst. Jeder wartet auf den nächsten Total-Ausfall Trumps. Fast scheint es, als unterhalte er uns einfach nur.

Senatsanhörungen galten früher als öde Politikveranstaltungen. Heutzutage organisieren die Amerikaner Trinkspiele und warten darauf, dass Trump wieder wild tweetet.

Als wäre die Anhörung Comeys kein ernsthaftes Geschehen, trafen sich tausende Amerikaner in Kneipen zum Public Viewing mit Trinkspielen.

Hier die offiziellen Regeln zum „James Comey Drinking Game“.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Comey sagt „Nicht, dass ich mich erinnern kann“, oder „nicht in der Art“
  • Comey einen Senator fragt, ob er die Frage wiederholen könne
  • Irgendjemand „Fake News“ sagt
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Comey seine Familiengeschichte in der Justiz erwähnt
  • Jemand einen Schluck Wasser nimmt
  • Hillary Clintons Emails erwähnt werden
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Ein Senator sagt, dass die Zeit eng wird
  • Ein Senator auf den Tisch haut, um seine Aussage zu unterstreichen

Die Anhörung hatte ihre Highlights. Mein persönliches war der Moment, in dem Comey schmunzelnd erzählte, dass er ein Dinner-Date mit seiner Frau absagen musste, um stattdessen mit Trump zu dinieren.

Der Senatsausschuss brach in Lachen aus und Comey fügte noch hinzu, er wäre lieber auf das Date gegangen, als dieses unangenehme Treffen mit dem Präsidenten zu haben.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sehnlichst erwarteten die US-Bürger, die von Trump angekündigte Twitter-Begleitung der Anhörung seinerseits. Man malte sich schon feixend aus, wie er wohl ausrasten würde. Covfefe!

Doch ganz zum Verdruss vieler Twitter-Follower tat er es nicht – es gab keinen einzigen Trump-Tweet. Einige User konnten es kaum glauben.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es wird mit Spannung erwartet, wie Trump auf die Anhörung reagiert; seine Neigung zum persönlichen Gekränktsein ist inzwischen berüchtigt.

Im Grunde ist es wenig überraschend, dass Trumps Präsidentschaft zur Reality-TV-Show verkommen ist. Immerhin hatte er eine eigene Reality-Show im US-TV. In „The Apprentice“ durfte er potenzielle Unternehmer feuern. Warum dann als Präsident nicht auch einen FBI-Direktor?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wenn man als Bürger und Zuschauer nicht mehr weiß, wie man das Unglaubliche verarbeiten soll, dann bleibt einem vielleicht nur das verzweifelte Lachen.

  • Quelle:
  • Noizz.de