Sind wir allein im Universum? Oder vielleicht nur einer von unzählbar vielen Planeten mit Lebensformen? Das Pentagon hat gerade Videos veröffentlicht, die uns bei der Antwort auf die Frage ein Stück weiter bringen könnten. Sie sind nur einer von vielen Hinweisen der letzten Jahre darauf, dass die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens wissenschaftlich für immer glaubwürdiger befunden wird.

Lol, ist das gerade wirklich passiert? Das Pentagon – Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums – hat drei Video veröffentlicht, auf denen Aufnahmen von sogenannten "Unidentified Aerial Phenomena"zu sehen sind, kurz: UFOs. Es handelt sich dabei um bereits bekanntes Material, das sowohl 2004 als auch 2015 durch inoffizielle Leaks an die Öffentlichkeit kam. Natürlich kursierten seither wilde Spekulationen um das Material, aber ohne offizielle Statements muss man sich einen Aluhut auf die Schädeldecke pflanzen, um irgendwelchen kryptischen Videos im Internet Glauben zu schenken, man sehe dort gerade das Flugschiff einer außerirdischen Spezies.

Jetzt sieht es anders aus. Mit Bestätigung durch die US-Navi sind zwei neue Komponenten an Glaubwürdigkeit hinzugekommen, die man im Zusammenhang mit vergleichbaren Aufnahmen so selten erlebt hat. Erstens: Die Videos sind echt; offizielle Aufnahmen des US-Militärs. Zweitens: Die gefilmten Flugobjekte sind bis heute nicht identifiziert. Das heißt natürlich nicht, dass es tatsächlich UFOs sind. Aber es heißt, dass die höchsten zuständigen Gremien nach aktuellem Wissensstand nicht sagen können, dass es keine UFOs sind und bis zum heutigen Tage keine andere Erklärung für die Objekte wissenschaftlich überzeugen konnte.

Eine digitale Konstruktion des Flugobjekts Oumuamua. Sie zeigt: Das ursprünglich als länglicher Gesteinssplitter wahrgenommene Phänomen könnte in Wirklichkeit ein Sonnensegel sein.

Sind wir allein im Universum oder gibt es noch anderes Leben? Kaum eine andere Frage beschäftigt die Menschheit schon seit so langer Zeit. Wenn wir in den letzten Jahrzehnten aber eines gelernt haben, dann, dass sich Berichte über UFOs und Aliens mit hundertprozentiger Sicherheit als Fehlalarm herausstellen.

Umso skurriler und unglaublicher, auf einmal festzustellen, dass sich in den letzten Jahren immer mehr seriöse, elitäre Wissenschaftler und staatliche Behörden derart sachlich und ernst über außerirdisches Leben unterhalten, dass es heute kaum noch überraschen würde, wenn aus heiterem Himmel wirklich ein erster Kontakt mit fremdem Leben zustande käme.

So schreibt zum Beispiel die "New York Times" im Mai 2019 über Reporte von Piloten, die bei Trainingsflügen immer wieder mit artifiziellen Flugobjekten in Kontakt kamen, die nicht identifiziert werden konnten, und deren Leistungsstärke elfmal höher war als die menschlicher Flugzeuge.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Oder auch Professor Avi Loeb, der das Seminar für Astrophysik an der Harvard Universität leitet und einer der renommiertesten Astrophysiker unserer Zeit ist: Seine Einschätzungen zum interstellaren Flugobjekt "Oumuamua" im Herbst 2018 sorgten für internationale Aufregung, da er die Möglichkeit in Betracht zog, es könne sich um ein außerirdisches Sonnensegel handeln. Seine gleichzeitig revolutionären wie wissenschaftlich fundierten Gedanken könnt ihr im NOIZZ-Interview nachlesen:

>> Glauben Sie an Aliens? NOIZZ-Interview mit Astrophysik-Professor

Die drei neuen Videos heißen "FLIR.mp4", "GOFAST.wmv" und "GIMBAL.wmv", und können auf der "Naval Air System Command Website" angesehen und heruntergeladen werden.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Da die Aufnahmen schon Jahre alt sind, braucht man wohl nicht zu erwarten, noch neue Erkenntnisse über die damals gefilmten Objekte gewinnen zu können. Die Transparenz des Pentagon ist aber vielversprechend für die Zukunft. Wer weiß, wie viel unveröffentlichtes Material sie noch besitzen? "Es gibt Aliens und wir können es beweisen" – was wäre das für eine Headline!

>> Mysteriöses Signal aus Weltall lässt Wissenschaftler rätseln: Was kontaktiert uns?

Quelle: Noizz.de