Inklusive Details zur angeblichen Sex-Nacht.

Sie will eine heiße Nacht mit Donald Trump verbracht haben. Im März berichtete Porno-Star und Ex-Stripperin Stormy Daniels im TV von ihrem angeblichen Sex-Abenteuer mit dem Immobilienmogul und heutigen US-Präsidenten. Der dementierte. Was Stormy an juicy Details im Interview mit CBS ausließ, will sie nun in einem Enthüllungsbuch nachholen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In der US-Talkshow „The View“ sitzt die gut gelaunte Blondine umringt von drei Moderatorinnen und ihrem Anwalt an einem Tisch. Sie strahlt, als von ihrem Projekt berichten darf: „Ich bringe ein Buch heraus. Am 2. Oktober. Das Buch heißt ‚Full Disclosure‘.“ (auf Deutsch: „Komplette Enthüllung“, Anm. d. Red.)

„Da ist sehr viel, was ich zu enthüllen habe.“

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Moderatorin Joy Behar merkt an, Stormy habe – nach eigener Aussage – ja nur ein Mal mit Trump verkehrt. Die Komikerin fragt sich, wie viel bei so kurzer Zeit an Enthüllung schon herumkommen kann. Stormys Antwort inklusive Zahnpastalächeln: „Da ist sehr viel, was ich zu enthüllen habe.“

Dann wird die Frage gestellt, die uns allen unter den Nägeln brennt. Wird sie Details des angeblichen One-Night-Stands preisgeben? „Ja! Es ist die komplette Enthüllung. Deshalb habe ich es so genannt“, versichert Stormy. Einen Vorgeschmack bekommen wir leider nicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Buch handle aber nicht nur von ihrer Trump-Affäre, das definiere sie ja nicht. Stormy erzählt ihre gesamte Lebensgeschichte als ehemaliger Stripperin und Pornodarstellerin. Laut ihrem Anwalt ist es ein sehr bewegendes Buch. „Als ich das Skript das erste Mal gelesen habe, musste ich es drei Mal wieder hinlegen“, erzählt er, während er seine Hand auf die Schulter seiner Klientin legt.

Stormys angeblicher Sex-Nacht mit Trump fand statt, als er noch nicht im Oval Office saß. Dafür war er frischgebackener Vater des gemeinsamen Sohnes mit Ehefrau und First Lady Melania Trump. Drei Monate zuvor war Barron zur Welt gekommen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trump leugnet die Affäre zwar, eine Zahlung von 130.000 Dollar Schweigegeld kurz vor der Präsidentschaftswahl von Trumps damaligen Anwalt an Stormy zeichnet allerdings ein anderes Bild. Die 39-Jährige verpflichtete sich, für die Summe nicht über die angeblichen Eskapaden zu berichten.

Hier könnt ihr euch das gesamte Interview ansehen:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de