Diese Reisepässe sind am meisten wert

Teilen
Twittern
Hier feiern die Emirate ihren Nationalfeiertag. Foto: Unsplash

Niemand genießt weltweit mehr Visafreiheit als ...

Bisher waren es vor allem europäische Staaten, deren Bürger weltweit besonders viel Reisefreiheit genossen, doch die Nase vorn haben inzwischen andere.

Nachdem beim letzten Ranking des Passport Index Deutschland an der Spitze von Singapur abgelöst wurde, hat sich jetzt ein Golfstaat ganz nach oben gemogelt: Wer mit einem Reisepass der Vereinigten Arabischen Emirate in den Flieger steigt, kann 167 Länder entweder ohne Visum betreten oder bekommt das Visum direkt bei der Einreise.

Deutschland und Singapur teilen sich den zweiten Platz mit 166 Ländern. Allerdings sei erwähnt, dass Deutsche und Singapurer in mehr Staaten komplette Visafreiheit genießen. Dass die Emirate vorne liegen, haben sie ihrer guten Quote bei Visa-on-Arrival zu verdanken.

Ließe man die außen vor, stünde nach wie vor Singapur mit 127 Ländern auf Platz eins, gefolgt von Deutschland, Dänemark, Schweden und Finnland mit jeweils 126. Doch die Emirate lassen sich ihren Sieg nicht nehmen und feiern den sogar mit einer Lichtinstallation am Burj Dubai:

Dass ein arabisches Land die Liste anführt, ist ein Novum. Die Emirate hängen dabei deutlich alle anderen Länder der Region ab: Kein einziges arabisches Land außer den Emiraten hat sich den visafreien Zugang zum Schengen-Raum gesichert, auch nicht andere reiche Golfstaaten wie Katar oder Bahrain.

Das hat auch damit zu tun, dass die emiratische Regierung aktiv daran arbeitet, die Visa-Bedingungen ihrer Bürger zu verbessern. Wer Staatsbürger ist, genießt in den Emiraten generell einen privilegierten Status. Die 1,4 Millionen „echten“ Emiratis machen dabei nur 12 bis 16 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Gastarbeiter, meist aus Pakistan oder Indien, stellen längst die Mehrheit im Land.

Wege zur Staatsbürgerschaft existieren für Expats in den Emiraten so gut wie gar nicht. Selbst für Kinder, die ein emiratisches und ein ausländisches Elternteil haben, gibt es strenge Auflagen. In den Genuss des visafreien Reisens kommt also nur ein Bruchteil der Bewohner des Landes. Doch der kann es sich das in der Regel auch leisten.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen