Schließlich isst jeder gerne mal einen Döner...

Eigentlich könnte man einen ganzen Artikel darüber schreiben, wie die AfD sich mit ihren neuen Wahlplakaten selbst übertroffen hat. Natürlich im negativen Sinne. Aber das würde ihnen eine zu große Plattform geben. Deshalb zeigen wir euch lieber, was der jüdische Autor Shahak Shapira aus den Postern gemacht hat.

Shapira hat die AfD-Kampagne „Trau dich“ einfach nur neu bebildert und jetzt sieht das alles viel ehrlicher aus. Auf den Plakaten für die Bundestagswahl im September geht es vor allem um die Ausgrenzung des Islams. Und was würde da mehr Sinn machen, als zu sagen, wir wollen „Bikinis statt Burkas“?

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Shapira zu seiner Aktion: „Die AfD hat letztens neue Wahlkampfplakate vorgestellt. Als leidenschaftlicher AfD-Fan und Werbeexperte nahm ich mir die Freiheit, die Plakate etwas zu optimieren. Anbei meine Vorschläge.“

Rechts steht das Original der AFD, links die Neuinterpretation von Shapira

Quelle: Noizz.de