Die Clans tanzen der deutschen Justiz auf der Nase herum – diesen Eindruck hat man, nachdem man sich die 45-minütige "Spiegel TV"-Doku zu Clan-Kriminalität in Deutschland angeschaut hat. Mit dabei: Bushido, die Abou-Chakers, Fler und der Rammo-Clan.

Es sind heftige Videoaufnahmen, die die beiden "Spiegel TV"-Autoren Thomas Heise und Claas Meyer-Heue zusammengetragen haben: Anwohner*innen, die eine Straßenschlacht zwischen zwei verfeindeten Clans filmen, bei denen Schüsse fallen, ein Sonderkommando, das die Wohnung von Mitgliedern einer arabischen Großfamilie in Bremen stürmt.

Heise und Meyer-Heue haben sich ins Innere der Clans begeben, sprechen mit Mitgliedern, Polizisten, Anwälten und Politikern – tatsächlich so gut wie ausschließlich mit Männern – und zeigen sowohl Neues als auch Bekanntes. Die beiden berichten schon seit 2003 zu diesem Themenkomplex; ihre Recherchen haben sie jetzt auch in einem Buch veröffentlicht, das genau so heißt wie die Doku: "Die Macht der Clans".

Laut Klappentext geben sie darin "tiefe Einblicke in die Strukturen der Clans, beschreiben, wie die Familienbanden so stark werden konnten – und analysieren, ob es dem Staat nun gelingen kann, die Kontrolle zurückzuerlangen".

Das ARD-Kulturmagazin "ttt" hat die beiden Autoren zu ihren Recherchen interviewt:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Doku ist als 45-minütiges Video bei "Spiegel TV" selbst zu sehen oder in vier jeweils rund 11-minütigen, thematisch geordneten Clips bei YouTube. Das erste vor 24 Stunden veröffentlichte Video hat bereits mehr als eine halbe Million Klicks und steht auf Platz eins der YouTube-Trends. Kein Wunder: Das Thema Clans ist durch seine Verwandtschaft mit dem auf der Videoplattform höchst prominenten Thema Deutschrap überaus beliebt.

"Die Macht der Clans" ist in vier Kapitel unterteilt, die jeweils einen Themenkomplex behandeln: "Bushido und die Abou-Chakers", "Ehre, Blutrache und Kokain", "Staatsversagen" und "Verbrechen lohnt sich".

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In der Dreiviertelstunde kommen heftige Szenen und Aussagen vor, spannende Protagonisten kommen zu Wort und bisher unveröffentlichte Dokumente werden gezeigt. Anschauen lohnt sich also! Falls du aber dennoch keine Zeit oder Lust hast, dich dem Thema so lang zu widmen, haben wir im Folgenden die 16 krassesten Zitate für dich zusammengestellt:

Die 16 krassesten Zitate der "Spiegel TV"-Doku "Die Macht der Clans"

#1

"Die Juden und die Wirtschaft regieren das Land." (Clan-Chef Arafat Abou-Chaker)

#2

"Die Abou-Chakers konnten deshalb so groß werden – so wie alle anderen arabischen Familien – durch ihre absolute Brutalität. Sie haben keine Hemmschwelle. Gewaltausübung ist für sie das Normalste von der Welt." (LKA-Ermittler und Abou-Chaker-Experte Klaus Nachtigall)

#3

"Bushido war eher der Typ Weichei [...], schon so ein bisschen weinerlich. Ich hatte immer den Eindruck, er durfte nur sprechen, wenn Arafat [Abou-Chaker] ihm Sprecherlaubnis erteilt hat. " (LKA-Ermittler und Abou-Chaker-Experte Klaus Nachtigall)

#4

"Du bist ein Hund [...]. Wenn er dir befiehlt, du sollst Scheiße fressen, dann frisst du Scheiße!" (Arafat Abou-Chaker zu Bushido)

#5

"Es geht um den Verdacht erheblicher Steuerstraftaten. Und zwar spielen diese Steuerstraftaten im Bereich der Rap-Szene. Die Durchsuchen sind darauf ausgerichtet, Beweismittel sicherzustellen. Und darüberhinaus gibt es Arrestbeschlüsse in Höhe von insgesamt mehreren Millionen Euro, die vollstreckt werden gleichzeitig. Und wir haben Ermittlungen gegen vier Beschuldigte, die teilweise dem Bereich der organisierten Kriminalität zuzurechnen sind." (Martin Steltner, Staatsanwaltschaft Berlin)

#6

"Das Grundgesetz interessiert uns nicht." (Ali F., Clan-Mitglied)

#7

"Es gibt Leute, die haben eine Rufnummer mit 40 Kontakten. Und damit, mit 40 Kontakten, wirst du am Tag locker deine 100 Gramm [Kokain] los. Das heißt, er hat ein Monatseinkommen zwischen 10.000 und 15.000 Euro." (Ali F., Clan-Mitglied)

#8

"Eine 9-Millimeter[-Pistole], 8-Millimeter[-Pistole] hat man immer dabei." (Sherif B., Clan-Mitglied)

#9

"Das Problem an Parallelgesellschaften im engeren Sinne ist so eine hermetische Abgeschlossenheit. Man hat seinen eigenen Werte-Codex, seinen eigenen Normen-Codex, der sich dann gegebenenfalls gegen das richtet, was in diesem Lande allgemein gilt, nämlich die Rechtsordnung." (Professor Mathias Rohe, Islamwissenschaftler)

#10

"Der Staat ist für sie der Gegner und der Fremdkörper." (Herbert Reul, Ministerpräsident von NRW)

>> Drogen, Rap, Schutzgeld: Die neue ARD-Doku über Araber-Clans

#11

"Die Eltern gehen zum Sohn und sagen: 'Wir haben eine hübsche Tochter für dich vom Onkel von der und der Seite. Mit der kannst du lange zusammen bleiben und Kinder haben und eine Familie gründen.' Dann fährt man hin, lernt sie einmal kennen, zweimal kennen, und danach, auf dem Rückweg, fragt man mich: 'Und wie fandest du sie? Willst du sie haben?' Und dann rufen die an und sagen: 'Eure Tochter gehört uns.'" (Ali F., Clan-Mitglied)

#12

"Direkt Messer in den Hals rein und fertig. Geht fremd, hat sie Pech gehabt. Direkt sogar mit der Waffe in den Kopf, in die Augen reinschießen. Fertig." (Ali F., Clan-Mitglied)

#13

"Ich habe vor niemand Angst, nur vor meinem Gott." (Mahmoud Al-Zein, Clan-Chef)

Festnahme eines Clanmitglieds in Berlin

#14

"Guckt euch doch mal an, was bei euch passiert: Alles voller Schwulen, alles voller Lesben. Das findet ihr gut? Ihr seid kein Staat." (Arabischer Familienvater zu Ex-LKA-Ermittler Gerd Bergjan)

#15

"Friss Scheiße [...]. Du Hurensohn." (Bremer Miri-Clan-Mitglied auf Arabisch zu Polizisten)

#16

"Knast macht Männer." (17-fache Clan-Mutter)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

ml

  • Quelle:
  • Noizz.de