Kanye West will jetzt wirklich Präsident werden – aber erst 2024

Teilen
28
Twittern
Kanye West will ins Weiße Haus Foto: Justin Lane / dpa

Jetzt aber wirklich in echt.

Kanye West möchte regieren. Das ist spätestens seit seiner Rede während der MTV Video Music Awards vor drei Jahren nichts Neues mehr.

Bis dato nahm allerdings kaum einer die politischen Ambitionen des Rappers so richtig ernst. Doch jetzt hat er sich zurückgemeldet und hat seiner geplanten Präsidentschaftskandidatur noch einmal ordentlich Nachdruck verliehen.

In einem Interview mit dem Radiosender „Power 92 Chicago“ äußerte er seinen Wunsch, selbst als Kandidat anzutreten erneut – jedoch erst 2024.

Er erklärte, er wolle einer Partei namens „The Birthday Party“ beitreten. Ihm sei wichtig, dass das Gesundheitswesen wieder in den Vordergrund rückt. Zwar spricht er positiv über die wirtschaftliche Entwicklung seit Trumps Präsidentschaft, das Gesundheitswesen sei jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

In dem Interview beschrieb Kamye seine politische Einstellung so:

Es gibt Leute, die sagen, dass du nicht beiden Seiten angehören kannst [Anm. d. Red.: Republikaner und Demokraten] ... Das hat etwas von moderner Gangkultur. Das ist Spaltung. [...] Wir sind eine Rasse, ein Volk, eine Zivilisation.

Das gesamte Interview könnt ihr in diesem YouTube-Video sehen:

Quelle: Noizz.de