Also, wenn Bodo Ramelow schon eine neue Hymne will, dann doch bitte etwas Cooles, oder?

Das ist Bodo Ramelow. er ist Thüringens Ministerpräsident und der einzige seiner Art in Deutschland, der von der Partei "Die Linke" gestellt wird. Eigentlich stammt er aus Niedersachsen, lebt aber seit fast 30 Jahren in Thüringen.

Bodo hat einen Vorschlag: Er will eine neue Nationalhymne für Deutschland. Wieso? Er erlebe es immer wieder bei Veranstaltungen in Ostdeutschland, dass nur ein Teil der Anwesenden mitsinge. "Ich singe sie mit tiefer Überzeugung. Und ich möchte, dass die Menschen um mich auch mitsingen."

Bei der aktuellen Fassung der Nationalhymne handelt es sich um die dritte Strophe des "Lieds der Deutschen" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben ("Einigkeit und Recht und Freiheit"). So klingt das:

Die Nationalsozialisten ließen die erste Strophe ("Deutschland, Deutschland über alles") singen. Er beobachte, dass die erste Strophe von einigen AfD-Politikern heute wieder gesungen werde, sagte Ramelow.

Inzwischen hat der gute Bodo auch einen Gegenvorschlag gemacht. Er sei für Bertolt Brechts "Kinderhymne (Anmut sparet nicht noch Mühe)" aus dem Jahr 1950 in Kombination mit der Melodie von Jospeh Haydn, die auch die jetzige Nationalhymne untermalt.

Kleine Kostprobe?

"Anmut sparet nicht noch Mühe

Leidenschaft nicht noch Verstand

Dass ein gutes Deutschland blühe

Wie ein andres gutes Land."

Der Vorschlag ist nicht neu. Zur Wende 1990 hat ihn schon der damalige Ministerpräsident der DDR, Lothar De Maiziere, gemacht, wurde aber, so Ramelow, deutlich abgewiesen:"Dabei wäre es doch klug gewesen, mit einer gemeinsamen neuen Hymne auch ein Symbol für die deutsche Einheit zu finden."

Okay, ja, historisch gesehen mag der Vorschlag vielleicht ganz gut sein. Wir von NOIZZ denken uns aber, wenn Deutschland schon eine neue Nationalhymne kriegen soll, dann doch bitte eine etwas zeitgemäßere Variante. Wir haben mal in unserem Plattenschrank gewühlt und ein paar Vorschläge vorbereitet.

1. Eko Fesh – König von Deutschland

Weil: Der Song so multikulti ist, wie Deutschland es eben nun einmal ist. Und "er hat es eben einfach drauf".

2. Heino – Freiheit ist ...

Weil: Was ist bitte deutscher als Schlager? Und dann auch noch von Heino? Und das Lied hat einen Kinderchor und ist über Freiheit. Das können dann jung und alt mitsingen.

3. Casper, Kraftklub – Ganz schön okay

Weil: Mit Lob tut sich der Deutsche im allgemeinen sowieso schwer. und ja, bei uns ist nicht alles so perfekt – aber okay kann man Deutschland schon nennen. Außerdem führt dieser Song Ost- (Kraftklub, Chemnitz) und Westdeutschland (Casper, Bielefeld) zusammen.

4. Peter Fox – Alles neu

Weil: Wir zwei Weltkriege verloren haben. Und dann alles neu aufgebaut haben. Also? Passt.

5. Alligatoah – Ein Problem mit Alkohol

Weil: Also wer schon einmal auf einem Oktoberfest, Karneval oder dem offiziell-inoffiziellen 17. Bundesland Mallorca schon einmal war, braucht eigentlich keine weitere Erklärung. außerdem haben wir voll die krasse Bierkultur! ich sag nur Reinheitsgebot since 1516.

6. Wir sind Helden – Denkmal

Weil: Dieses Denkmal "da drüben auf dem Platz vor Aldi" steht. Und was sagt mehr über uns Deutschen aus? Eben.

7. RIN – Ich will dass du mich brauchst

Weil: Deutschland = RIN und Du = Europa. Mehr Fragen?

8. Helene Fischer – Atemlos durch die Nacht

Weil: Kann eh jeder mitsingen.

9. Capital Bra – Steh auf

Weil: Muss man doch bei einer Hymne, oder nicht?

10. Prinz Pi – Drei Kreuze für Deutschland

Weil: Ey, hör dir mal den Text an! Und der Titel sagt ja eigentlich auch schon alles.

Bonustrack (oder auch: die alternative Nationalhymne): David Hasselhoff – Looking For Freedom

Weil: Also, sorry aber ihr wisst ganz genau wieso!

>> Cannabis im Auftrag der Bundesregierung: Diese Firma baut ab 2020 Weed in Deutschland an – hinter dicken Mauern!

>> MTV-Studie zeigt: Wir lieben Europa, zweifeln aber am EU-Parlament

[Text im Vorspann: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de