Trotz Flehen des gefallenen Hollywoodstars Harvey Weinstein hat der New Yorker Richter den 67-Jährigen zu 23 Jahren verurteilt. Ein weiterer Prozess in LA könnte seine Haftstrafe sogar noch erhöhen.

Der frühere Hollywood-Produzent Harvey Weinstein ist wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Richter James Burke verkündete das Strafmaß am Mittwoch in New York, rund zwei Wochen, nachdem eine Jury Weinstein bereits im Februar wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung an zwei Frauen schuldig gesprochen hatte.

Harvey Weinstein 23 Jahre in Haft – oder mehr?

Harvey Weinstein am ersten Prozesstag in Manhattan

Weinstein droht ein weiterer Prozess in Los Angeles, wo er ebenfalls wegen Sexualverbrechen angeklagt ist. Über 80 Frauen aus der Film- und Fernsehbranche haben den Produzenten angeklagt, sie sexuell belästigt oder missbraucht zu haben. Jahrzehntelang habe er seine Machtposition ausgenutzt.

Vor wenigen Tagen hatte Weinstein den Richter noch um ein mildes Strafmaß von fünf Jahren gebeten.

>> Nach Sturz im Gefängnis: Harvey Weinstein verlangt 5 statt 29 Jahre Haft

>> Harvey Weinstein nach Herz-OP endlich im Gefängnis

[Text: Zusammen mit dpa]

  • Quelle:
  • NOIZZ-Redaktion