Mit seiner Ankündigung auf Twitter, für die Präsidentschaftswahlen 2020 als Kandidat anzutreten, hat Rapper Kanye West für Furore gesorgt: Stimmt es, stimmt es nicht? Nun äußert sich der amtierende US-Präsident Donald Trump selbst zu den Plänen des Yeezy-CEOs.

Dass Rapper und Modeschöpfer Kanye West als Präsident für die Wahlen 2020 antreten will, gefällt auf Twitter über 1,2 Millionen User*innen. Dass seine tatsächliche Kandidatur unfassbar unwahrscheinlich, sein Sieg nahezu unmöglich ist, haben wir euch hier schon aufgeschrieben: Kanye West als US-Präsident 2020? So wahrscheinlich ist seine Kandidatur – und sein Sieg

Der US-Präsident scheint die Ankündigung des Popstars dennoch ernst zu nehmen. Im Interview mit "realclearpolitics" nahm er zu den hochgesteckten Ambitionen des 43-Jährigen Stellung.

Donald Trump nimmt Kanyes Ambitionen ernst

"Er könnte antreten. Es wäre sehr interessant", findet der 74-Jährige, der mit Kanye ein freundschaftliches Verhältnis pflegt und ihm im Interview auch zugestand, eine "echte Stimme" zu sein.

Donald Trump und Kanye West bei ihrem Treffen im Weißen Haus (2018). Sie haben sich prächtig verstanden – Kanye "liebt diesen Mann" und Trump genoss gratis Promo für sich inklusive eventuellen neuen Wähler*innen aus Gesellschaftsgruppen, die er sonst schwer erreicht.

Präsidentschafts-Kandidatur 2024?

Dass Ye gewinnen könnte, hält Trump trotzdem für unwahrscheinlich: "Sein Wahlkampf wäre auf sehr wenige Staaten beschränkt, da er die Frist für die Registrierung bereits in fast allen Staaten abgelaufen ist." Sollte er dieses Jahr wirklich antreten, empfiehlt Trump dem Ehemann von Reality-TV-Star und Influencerin Kim Kardashian, den Wahlkampf als Testphase zu werten und 2024 einen richtigen Versuch zu starten.

>> Tausende leere Plätze bei Wahlkampfveranstaltung – Donald Trump von TikTok-Usern getrollt?

Von Kanye selbst hat man bislang nichts mehr gehört – Wahlkampfvorbereitungen? Oder liegt er in den Sesseln seiner Ranch in Wyoming, grindet das Internet und lacht sich kaputt, wie viel Wirbel er mit einem einzigen Troll-Tweet erzeugt?

Quelle: Noizz.de