Keine Fake-News! Dem US-Präsidenten ist ein grober digital-diplomatischer Schnitzer passiert ...

Kein Tag vergeht, ohne dass Amerikas Neu-Präsident Trump Schlagzeilen macht. Ob durch Fünfjährige in Handschellen oder Werbung für die Schmuckfirma seiner Tochter Ivanka über den offiziellen Präsidenten-Account – Trump lässt wahrlich kein Fettnäpfchen aus.

Heute der Instagram-Skandal! Nach einem Besuch des kanadischen Premierministers Justin Trudeau repostet Trump ein davon geschossenes Bild vom Account seiner Tochter.

Dort heißt es in der Bildbeschreibung: „Beim heutigen Runden Tisch im @WhiteHouse (Weißen Haus) starteten der @POTUS (President of the United States) und der kanadische Premierminister @JustinTrudeau den Canada-United States Council zur Förderung von Unternehmerfrauen und Geschäftsführerinnen. Die Stärkung von Frauen ist zentral für den Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Jobs.“

Trump verlinkt bei Instagram auf den falschen Justin Trudeau Foto: Screenshot: Instagram.com / realdonaldtrump / Noizz.de

So weit so gut. Doch schaut man sich die Verlinkungen im Text mal genauer an, fällt einem auf: Wen hat Trump da eigentlich markiert? Neben dem Weißen Haus und dem auf Instagram nicht existierenden POTUS-Account hat der Präsident den falschen Justin Trudeau verlinkt!

Klickt man auf das Profil des vermeintlichen kanadischen Staatsoberhauptes, so gelangt man zu einem privaten Account (@JustinTrudeau) mit null Beiträgen und nur knapp 240 Followern (Tendenz nun steigend).

Zwar liegt die Anzahl an Abonnenten von Trudeaus offiziellem Account (@JustinPJTrudeau) knapp 4,7 Millionen unter der von Trump, doch anscheinend sieht der amerikanische Präsident bei mickrigen 893.000 Followern da keinen Unterschied zu dem von ihm verlinkten Fake-Profil.

Den Nutzer des Accounts wird es freuen – wer möchte nicht mal vom mächtigsten Mann der Welt markiert werden?

Quelle: Noizz.de