Der Schauspieler Cuba Gooding soll eine Frau in einem Hotelzimmer vergewaltigt haben. Doch ob der jetzt angezeigte Fall überhaupt verfolgt wird, darüber sind sich die Anwält*innen uneinig. Es ist nicht das erste Mal, dass Gooding wegen sexueller Übergriffe angeklagt wird.

Nach Verfahren wegen Belästigungsvorwürfen ist der Schauspieler und Oscar-Gewinner Cuba Gooding nun auch wegen Vergewaltigung verklagt worden. In einer Zivilklage, die bei einem Bundesgericht in New York einging, beschuldigt eine Frau, die anonym bleiben möchte, den Schauspieler, sie 2013 in einem Hotel im Stadtteil Manhattan vergewaltigt zu haben. Goodings Anwalt wies die Anschuldigungen als "falsch" und als "Meineid" zurück.

Im Hotelzimmer vergewaltigt

Laut den Gerichtsunterlagen soll der heute 52-Jährige die Frau damals auf einen Drink eingeladen und anschließend auf sein Zimmer mitgenommen haben. Dort habe er sie am Verlassen des Zimmers gehindert und sich vor ihr ausgezogen. Dann habe er sie aufs Bett geschubst und zweimal vergewaltigt, obwohl sie ihn mehrmals zum Aufhören aufgefordert habe.

Wird der Fall abgewiesen?

Ihre Mandantin mache "sehr ernste Anschuldigungen", sagte Gloria Allred, die Anwältin des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers, der Nachrichtenagentur AFP. "Sie freut sich darauf, vor Gericht Gerechtigkeit zu bekommen", sagte die prominente Anwältin weiter. Goodings Anwalt Mark Jay Heller sagte AFP gegenüber jedoch, dass er glaube, der Fall werde abgewiesen.

Seit vergangenem Jahr wurde Gooding, der 1997 den Oscar für die beste Nebenrolle in dem Film "Jerry Maguire" gewann, bereits von rund 20 Frauen des Grapschens und der sexuellen Belästigung bezichtigt. In drei dieser Fälle wurde er angeklagt.

>> Luisa Neubauer gewinnt gegen Sexismus von Rechtspopulisten – wann hört frauenverachtender Hass im Internet endlich auf?

Sein für April angesetztes Gerichtsverfahren wurde jedoch wegen der Coronavirus-Pandemie für unbestimmte Zeit verschoben. Es ist unklar, ob die neue anonyme Klägerin sich an die Strafverfolger gewandt hatte, bevor sie Zivilklage einreichte.

Gooding wurde bekannt für seine Rolle im Film "Boyz n the Hood ? Jungs im Viertel" (1991). Zuletzt porträtierte er den ehemaligen US-Football-Star und Schauspieler OJ Simpson in der Miniserie "American Crime Story: The People v. O. J. Simpson" (2016).

Cuba Gooding auf dem roten Teppich

Neuer #Metoo-Fall

Goodings Fall ist einer von mehreren Fällen sexuellen Missbrauchs, bei denen Prominente die mutmaßlichen oder bereits verurteilten Täter*innen sind und gegen die die #MeToo-Bewegung protestiert. Diese hatte im Februar einen großen Sieg errungen, als der Hollywood-Produzent Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung und schwerer sexueller Nötigung zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

[Zusammen mit dpa]

>> Halsey, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Lady Gaga: Hilft es, wenn Prominente über Missbrauch sprechen?

  • Quelle:
  • Noizz.de