Der eine döst, der andere wird sauer und alle reden durcheinander. Das ganz normale Chaos.

Also wirklich jetzt: Blickt da überhaupt noch einer durch? Ich spreche natürlich vom Brexit, meiner liebsten nervigsten On-Off-Beziehung aller Zeiten. Wer dachte, mit Premierministerin Theresa May sei der ganze Schlamassel schon unerklärlich gewesen, der sei eines Besseren belehrt. Seit Boris Johnson, liebevoll BoJo genannt, im Amt ist, hat das Ganze völlig neue Dimensionen angenommen.

Kurzes Update zum bisherigen Irrsinn: Gestern, also am 4. September 2019, war der vorerst letzte Sitzungstag des britischen Unterhauses im Parlament vor der vom Primeminster verordneten Zwangspause bis zum 19. Oktober. Zur Erinnerung: Am 31. Oktober will Großbritannien eigentlich aus der EU austreten, mit oder ohne ein Abkommen mit der EU über das zukünftige Miteinander-auskommen. Eigentlich.

– "Die offensichtliche Schlussfolgerung daraus ist, dass er wohl glaubt, nicht zu gewinnen" –

Wenig Zeit also für das Parlament – und genau darauf spekuliert auch BoJo, der am liebsten einen extrem harten Brexit ohne irgendwelche Abkommen hätte. Das lässt sich das britische Parlament nicht einfach so gefallen. Um es kurz zu machen: Es ging hart her. Ich habe das Parlamentsfernsehen eingeschaltet und fühlte mich so gut unterhalten, wie seit Jahren nicht mehr. "Bachelorette"? Kann einpacken dagegen.

Glaubt ihr nicht? Wir haben euch die vergangenen 24 Stunden der Brexit-Debatte im britischen Unterhaus in Memes übersetzt. Just for you. Sonst glaubt das ja alles am Ende wirklich keiner:

Alles fing mit dieser Abstimmung an: Soll UK ohne ein Abkommen aus der EU austreten? Antwort klar: nope.

– "Die Jas nach rechts, 328. Die Neins nach links, 301." -

Darauf Johnson so:

– "Sie fliehen schon!" –

und:

- "Wir werden so oder so austreten!" –

Da vergeht selbst seinen Torries, wie hier Schnösel Jacob Reese Mogg das Lachen. Er chillt, als wäre er schon im Urlaub – das stelle man sich mal im Bundestag vor:

Finden vor allem die aus der Opposition gar nicht so cool:

– "Dies ist eine Regierung ohne ein Mandat, ohne Moral und seit heute auch ohne Mehrheit." –

– "Der Primeminister hat eine 100-Prozent-Quote darin, Abstimmungen im Unterhaus zu verlieren." –

Sogar BoJos Parteikollegen sind skeptisch – sie laufen über. So wie Dominic Grieve:

"Er hat noch ein Ding in petto.“ –

Das ruft natürlich ein "Speaker", sowas wie unser Wolfgang Schäuble in seinem Amt als Bundestagspräsident, zur Arbeit:

– "Ordnung! Ordnung" –

Langsam wird BoJo fahrig. Er wird sogar persönlich:

- "Das wird Jeremy Corbyns Kapitualtion sein!“ –

Also, als ob jetzt nur Corbyn, der Parteivorsitzende der oppositionellen Labour-Partei, etwas davon hätte ...

– “Nicht von Interesse!“ –

Boris versteht die Welt auch nicht mehr – die wollen auch keine Neuwahlen, um seine Position zu stärken ...

Ehm ja, also alles muss man sich auch nicht gefallen lassen:

- "Ich lasse mich nicht kleinreden, vor allem nicht von einem Mann!" –

Noch was hinzuzufügen?

"Das würde noch mehr Unentschlossenheit, mehr Verzögerung und noch mehr Verwirrung bedeuten. “ –

Was dabei rauskam?

BoJo hat sich also richtig krass verspekuliert und eine Niederlage nach der anderen eingesteckt. Johnson hatte vergeblich versucht, ein Gesetzesvorhaben im Unterhaus zu stoppen, das einen ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens verhindern soll. Hat nicht geklappt: Also stellte Johnson einen Antrag auf Neuwahl. Abgelehnt. Tja.

Das Gesetz gegen den ungeregelten EU-Austritt soll Johnson dazu zwingen, eine dreimonatige Verlängerung der am 31. Oktober auslaufenden Brexit-Frist zu beantragen, falls bis zum 19. Oktober kein Abkommen mit der EU ratifiziert ist.

Der Gesetzentwurf soll bis Freitagabend auch von den Lords im Oberhaus gebilligt werden. Dort versuchten Brexit-Hardliner mit einer Flut von Anträgen und Dauerreden zunächst das Gesetz zu stoppen. Doch sie gaben nach: Das Gesetz, das einen Brexit ohne Abkommen verhindern soll, scheint damit so gut wie sicher rechtzeitig vor der Zwangspause des Parlaments in Kraft treten zu können.

Das kann ja noch was werden. Ich hole mir noch 'ne Tüte Popcorn und einen Gin-Tonic.

[Text: Zusammen mit dpa]

Auch spannend:

>> 10 Dinge, die zeigen wie Boris Johnson wirklich tickt

>> "Verpiss dich, du überschätztes Gummi-Badespielzeug": Hugh Grant findet Boris Johnson scheiße

Quelle: Noizz.de