Satire-Sendung kämpft schon seit Jahren für die Namensänderung

Die Redaktion der heute-show wird sich wohl richtig feiern: Schon lange nennt die Satireshow den AfD-Politiker Björn Höcke „Bernd“. Und jetzt schreibt der Deutsche Bundestag auf seiner offiziellen Homepage den Namen auch noch falsch. Peinlich!

Die heute Show twittert sofort: „Er heißt Bernd. Das hat der Bundestag jetzt auch offiziell bestätigt.“ Als wir das lasen, dachten wir uns erstmal: Da hat sich die heute-show mal wieder einen Scherz erlaubt. Aber nein! Ein Verantwortlicher des Bundestages hat den Namen tatsächlich falsch geschrieben – bestätigte ein Mitarbeiter gegenüber dem Stern.

Der Fehler tauchte in einer veröffentlichten Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion auf, in der es um die Errichtung einer Nachbildung des Holocaust-Mahnmals in Sichtweite der Wohnung von Björn Höcke geht. Mittlerweile wurde der Fehler korrigiert.

Wer sich an die Schreibweise gewöhnen könnte, der kann Björn Höcke mit einem Zusatzprogramm für seinen Browser dauerhaft in "Bernd" taufen. Das sogenannte Plugin ändert die Zeichenfolge "Björn Höcke" auf jeder beliebigen Website automatisch in "Bernd Höcke" – die Satiriker vom Bohemian Browser Ballett machen es möglich.

Die heute-show jedenfalls dürfte sich über den Patzer und die Aufmerksamkeit freuen.

Quelle: Noizz.de