YouTube bestraft Paul Logan

Teilen
Twittern
Bei Instagram hat Paul Logan 16 Millionen Follower Foto: Instagram loganpaul

YouTube kickt Paul Logan aus der Liste "Google Preferred".

Er hat es einfach übertrieben. Nach dem respektlosen Video aus dem japanischen Suizid-Wald, hat YouTube den berühmten Vlogger aus seinem profitablen Anzeigenprogramm ausgeschlossen.

Für Logan bedeutet das: Von nun an viel weniger Kohle durch YouTube!

Denn Werbekunden können über Google Preferred ihre Anzeigen gezielt in besonders erfolgreichen Clips platzieren. Auch aus YouTube Red, dem kostenpflichtigen werbefreien Streamingdienst, wurde Paul gekickt.

Auch zukünftige Projekte, wie Logans Film "Thinning" und die vierte Staffel der Serie "Foursome", in der Paul mitspielt, sollen nicht mehr gezeigt werden.

Finanziell dürften diese Konsequenzen den 22-Jährigen allerdings nicht besonders treffen. Schließlich hat dank Social Media bereits bereits einige Millionen Dollar auf dem Konto.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen