Merke: Solche Witze besser nicht an Bord machen.

Boeing 737, ein ganz normaler Langstreckenflug der Linie Turkish Airlines, Nairobi nach Istanbul. Alles läuft wie gewohnt, als die Crew plötzlich einen Schreck bekommt ...

Denn: In der Liste der WLAN-Netzwerke an Bord erscheint plötzlich eines namens „Bomb on board“!

Ein Passagier hatte während des Fluges diesen Hotspot eingerichtet – vermutlich, weil er oder sie das einfach witzig fand. Ganz im Gegenteil zur Besatzung: Der Kapitän der Maschine entschied, dass das „Bomben-Netz“ Grund für eine Notlandung sei. Die Maschine stoppte also außerplanmäßig in Khartoum, Sudan. Die hundert Passagiere mussten dort für einen Check die Maschine verlassen.

Turkish Airlines hat bisher nicht gesagt, ob der Errichter des Netzwerks ausfindig gemacht werden konnte.

Quelle: Watson