Die Designer dieses Fahrgeschäfts haben eine Kleinigkeit übersehen.

Nach einem kritischen Video hat der Freizeitpark Tatzmania im Schwarzwald ein erst vor wenigen Wochen eröffnetes Fahrgeschäft wieder stillgelegt. Die ausfahrbaren Arme des Karussells "Adlerflug" ähnelten drehenden Hakenkreuzen, sagte ein Sprecher des Parks in Löffingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald).

Nachdem dies in einem Video auf Reddit thematisiert worden war, habe es Kritik gegeben. Der Park habe daher entschieden, das Karussell mit sofortiger Wirkung außer Betrieb zu nehmen.

Der Sprecher bestätigte damit Medienberichte. Vor dem Video sei die umstrittene Optik nicht aufgefallen. Der Park, der vor allem Familien mit Kindern anspreche, wolle mögliche Irritationen vermeiden. Ein Weiterbetrieb des Fahrgeschäfts sowie das Beibehalten der bestehenden Optik hätten nicht zur Diskussion gestanden. Mit anderen Attraktionen und einem Zoo bleibe der Freizeitpark geöffnet. Was das neue Fahrgeschäft gekostet hat, wollte der Sprecher nicht sagen.

Wie der SWR berichtet, waren es weniger die Besucher des Parks, als vielmehr Internetnutzer, denen das Design missfiel. Park-Bertreiber Rüdiger Braun sagte, er entschuldige sich "bei allen Personen, die sich gestört oder beleidigt fühlen durch unser Design" . Der Hersteller werde nun das Design ändern, so der Park-Chef. Statt vier "Adlern" sollen dann auf jeder Seite nur noch drei fliegen.

pbl/dpa

>> Rap-Crew Genetikk will Hakenkreuzen ein positives Image verpassen

>> Thai-Band entschuldigt sich nach Hakenkreuz-Auftritt

Quelle: Noizz.de